Neuer Erfahrungsbericht online: Digitales Lehren in GB – ein kollegiales Gesprächsforum

14.05.2019: In unserem neusten Erfahrungsbericht stellt Dr. Malte Kleinwort von der Ruhr-Universität Bochum, in Form eines Video-Interviews, das Gesprächsforum "Digitales Lehren in GB" vor. Mit der Veranstaltung soll innerhalb der Fakultät der fachübergreifende Austausch sowie der kollegiale Transfer in Bezug auf digitale Gestaltungsmöglichkeiten in der Lehre gefördert werden.

Digitale Lehrelemente kennen viele nur vom Hörensagen, wieder andere basteln schon seit einiger Zeit an ihren eigenen Lernplattformen – oftmals allerdings auf sich allein gestellt und ohne eine Möglichkeit sich auszutauschen. An diese Lücke tritt nun das regelmäßig stattfindende Gesprächsforum "Digitales Lehren in GB". GB bezeichnet dabei das Gebäude, in dem die Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum (RUB) ihren Sitz hat und in dem die Treffen dreimal pro Semester stattfinden.

Mit den regelmäßigen Treffen soll ein offener Gesprächsraum geboten werden, um sich über das Lehren unter den Bedingungen der „digitalen Geisteswissenschaften" auszutauschen, Tools und Ansätze kennenzulernen, voneinander zu lernen und miteinander zu streiten. Jedes Treffen beinhaltet dabei sowohl einen eher praktisch orientierten Beitrag zum Einsatz digitaler Hilfsmittel in der Lehre als auch einen eher theoretisch orientierten Beitrag, der generelle Fragen der Digitalisierung kritisch in den Blick nimmt. Dieses Vorgehen soll den institutionsübergreifenden Austausch über die Herausforderungen der Digitalisierung in der Lehre vorantreiben und den kollegialen Transfer digitaler Gestaltungsmöglichkeiten in der Lehre ermöglichen, indem von Erfahrungen berichtet und wechselseitig Hilfestellung gegeben wird.

Hier geht's zum Erfahrungsbericht

Gepostet von: JReichert
Kategorie: Themenspecial Neu im Portal

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt