OERcamp 2017

28.02.2017: Auch dieses Jahr findet wieder das OERcamp statt. Die Veranstaltung dreht sich rund um offene Bildungsressourcen (Open Educational Resources) und lädt Interessierte und Praktiker/innen zur Teilnahme ein. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Das OERcamp findet dieses Jahr bereits zum sechsten Mal in Folge statt. Die Veranstaltung dreht sich um digitale und offene Lehr-Lern-Materialien und lädt Interessierte und Praktiker/innen aus ganz Deutschland ein, ihre Ideen und Projekte zum Thema Open Educational Resources (OER) zu präsentieren und zu diskutieren. In Workshops und Sessions bietet das OERcamp OER-Macher/innen nicht nur die Möglichkeit ihre Arbeit zu zeigen, sondern lädt zum praktischen Mitmachen ein.

2017 gibt es eine Neuerung: Das OER Camp findet an vier verschiedenen Orten statt:

  • OERcamp Süd – 05./06.05.2017 in München – in Kooperation mit dem Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU)
  • OERcamp West – 12./13.05.2017 in Köln – in Kooperation mit der TH Köln
  • OERcamp Nord – 23./24.06.2017 in Hamburg – in Kooperation mit der Universität Hamburg
  • OERcamp Ost – im Herbst 2017 in Berlin – Details folgen

Die einzelnen Camps setzen sich einerseits aus vorabgeplanten Workshops und andererseits aus Barcamp-Sessions, die jeder vor Ort anbieten kann, zusammen. Aufgrund dessen ist mit weit über 100 Angeboten zu rechnen. Die Teilnehmenden können sich ihr Programm für die zwei Tage selbst zusammenstellen.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.
Wer selbst einen Workshop anbieten möchte, kann sich bis zum 21. März 2017 am „Call for Workshops“ beteiligen.

Bildquelle aus Facebook: Jonathasmello, Global Open Educational Resources Logo, CC BY 3.0

Gepostet von: lhoefle
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)