Peer-Project: Im Netzwerk mit gegenseitigem Austausch ein Projekt zum Einsatz digitaler Medien in der Lehre entwickeln

20.07.2020: Die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) bietet in Kooperation mit e-teaching.org und dem Hochschulforum Digitalisierung (HFD) ab dem 03.08.2020 ein Peer-to-Peer-Beratungsnetz an, in dem Lehrende und Mitarbeitende in Service-Ein­richt­ungen in einem zweimonatigen Prozess Ideen, Vorhaben, Lehr­konzepte und Projekte unterstützt durch Experten-Inputs und durch einen kollegialen Austausch vorantreiben können.

Insbesondere nach dem digitalen Sommersemester 2020” hat die Digitalisierung inzwischen an allen Hochschulen Einzug gehalten. Zugleich hat gerade die für viele überraschend gekommene Corona-bedingte Digitalisierung der Lehre auch gezeigt, dass sich Lehrende und auch Mitarbeitende in Service-Einrichtungen Austausch, Unterstützung und Beratung wünschen, die sie teilweise an der eigenen Hochschule nicht finden, bzw. dass viele gerne von einem Blick von außen profitieren würden. Zudem stehen viele Lehrende aktuell vor der Herausforderung, noch rechtzeitig vor dem kommenden Wintersemester die im Sommersemester entwickelten Konzepte unter die didaktische und technische Lupe zu nehmen und unter Berücksichtigung der im letzten Semester gemachten Erfahrungen weiterzuentwickeln oder weitere Veranstaltungen „umzubauen“. Und auch viele Mitarbeitende in Service-Einrichtungen entwickeln aktuell Ideen und Konzepte, wie sie Lehrende bei deren Vorhaben noch besser unterstützen können und profitieren vom Austausch mit Lehrenden, Mitarbeitenden anderer Hochschulen und der Unterstützung durch E-Learning-Experten und -Expertinnen.

Daher bietet die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) in Kooperation mit dem Portal e-teaching.org und dem Hochschulforum Digitalisierung (HFD) ab dem 03.08.2020 in einem Peer-to-Peer-Beratungsnetz den oben genannten Zielgruppen die Möglichkeit, in einem zweimonatigen Prozess Ideen, Vorhaben, Lehrkonzepte und Projekte im kollegialen Austausch und unterstützt durch Experten-Input zu bearbeiten und weiterzuentwickeln.

Beteiligungsformate

  • Nach der Bewerbung (bis 03.08.20) werden Sie entsprechend Ihrer Vorhaben in Zweier-Teams organisiert. Sie können sich nach eigenen Bedarfen und in Ihrer eigenen Taktung mit Ihrem Tandempartner online treffen und sich austauschen.
  • In Peer Groups treffen sich im Zwei-Wochenrhythmus mehrere Zweier-Teams zum Austausch. Dort können Sie, wenn Sie möchten, über den Stand Ihres Projektes berichten, Fragen stellen und Tipps und Rückmeldungen erhalten.
  • In den jeweils anderen Wochen finden Expertensessions statt, in denen Sie Fragen, die im Kontext Ihrer Projekte entstehen, mit Experten und Expertinnen diskutieren können. Es werden zu verschiedenen Schwerpunktthemen Fachleute eingeladen.
  • Darüber hinaus steht Ihnen passend zu den Themen, Fragen und Vorhaben – soweit dies möglich ist – Material bereit und wir vernetzen uns in einem begleitenden online Kursraum.

Termine

Ab sofort können Sie sich bis spätestens 03. August 2020 mit einem eigenen Vorhaben, einer Idee oder einem Projekt anmelden. Ausführliche Angaben hierzu finden Sie auf der Peer-Project-Webseite.

Zwischen 10. August 2020 und 07. Oktober 2020 können Sie im Austausch mit anderen Teilnehmenden an Ihrem Konzept arbeiten, so dass Sie dieses rechtzeitig bis zum Start des Wintersemesters entwickeln können.

Informationen, Kontakt & Anmeldung

Detaillierte und stets aktuelle Angaben zum Peer-Project sowie die Anmeldung finden Sie unter: www.peer-project.info
Bei Rückfragen können Sie Kontakt aufnehmen über: peer-project@gmw-online.de

Gepostet von: mkehrer
Kategorie: Weiterbildung In eigener Sache

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt