Sechs wissenschaftliche Mitarbeiter/innen an der Universität Osnabrück gesucht

29.08.2018: Im Institut für Kognitionswissenschaft der Universität Osnabrück werden vorbehaltlich der Mittelbereitstellung zum 01.11.2018 sechs wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen für ein Projekt zur Studienindividualisierung (13 TV-L) gesucht. Die Stellen sind zunächst bis zum 30.04.2022 befristet. Je nach Projekterfolg ist eine Verlängerung um weitere 2,5 Jahre möglich. Die Bewerbungsfrist endet am 14.09.2018.

Aufgaben:

Profil „Wirtschaftsinformatik“: 

  • Entwicklung von Modellen für den Austausch von Lehrangeboten
  • Durchführung von Interviewstudien mit Studierenden und Lehrenden 
  • Evaluation von Akzeptanz- und Erfolgsfaktoren

Profil „Kognitionswissenschaft“:

  • Entwicklung von Hard- und Software für die Erfassung und Auswertung von Selbstregulationsprozessen oder
  • Entwicklung von Empfehlungsmechanismen für Lernprozesse oder
  • Entwicklung von Lern- und Reflexionsangeboten zu datenethischen Fragestellungen

Profil „E-Learning“: 

  • Koordination des standortübergreifenden Verbundprojektes
  • Mediendidaktische Konzeption individueller Studienassistenten
  • Entwicklung von Schnittstellen zu E-Learning- und OER-Systemen
  • Betreuung von Modellversuchen

Anforderungen:

Profil „Wirtschaftsinformatik“:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss in BWL, Wirtschaftsinformatik, Informatik, Psychologie, Pädagogik, Sozialwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse im Bereich der Akzeptanzforschung, Erfolgsfaktorenforschung
  • Kenntnisse im Projektmanagement und/oder Markterhebung und Datenanalyse
  • Gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau B2) 

Profil „Kognitionswissenschaft“:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Kognitionswissenschaft, Biologie, Psychologie, Neurowissenschaft, Informatik oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse in der Hard- und Softwareentwicklung für neuroinformatische Anwendungen oder
  • Erfahrungen mit Methoden der Künstlichen Intelligenz für E-Learning-Anwendungen
  • Gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau B2) 

 Profil „E-Learning“:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Pädagogik, Medieninformatik, Informatik oder vergleichbare Qualifikation 
  • Erfahrungen in der Software-Entwicklung im Dialog mit Betreibern und Nutzer/innen
  • ausgeprägtes technisches Verständnis für die Analyse von Problemen und die Kommunikation mit Entwickler/-inne
  • Gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau B2) 

 

Beschäftigungsumfang: bis 100%
Befristung: zunächst bis 30.04.2022
Bewerbungsfrist: 14.09.2018
Vergütung: 13 TV-L
Kennziffer: 126

Weitere Informationen können der vollständigen Stellenausschreibung auf der Website der  Universität Osnabrück entnommen werden.

Bildquelle auf FacebookJens-Olaf, Neuer Graben-Schloss Osnabrueck, CC BY 2.0

Gepostet von: sfranz
Kategorie: Stellenausschreibung

Kommentare (0)