Call for Contributions: OER-Konferenz 2021 (openlearningdays.ch)

Am 6. März 2021 laden die Pädagogische Hochschule Luzern und die Hochschule Luzern zur zweiten Konferenz zu Open Educational Resources (OER) nach Luzern ein. Thema der Konferenz lautet „Lehrentwicklung by Openness – OER im Hochschulkontext“. Dozierende an Hochschulen, Bildungsverantwortliche und OER-Praktikerinnen und OER-Praktiker sind eingeladen, Initiativen, Fragen und mögliche Strategien einzureichen und zur Diskussion vorzustellen. Die Einreichungsfrist der Beiträge endet am 30. November 2020.

Das Thema der Konferenz lautet „Lehrentwicklung by Openness – OER im Hochschulkontext“. Openness wird als Referenzrahmen für die Entwicklung der Lehre in den Blick genommen. Die Konferenz zeigt aktuelle Entwicklungen und Praktiken mit OER auf und fragt nach Chancen und Einsatzmöglichkeiten von OER für die Hochschulen.

Beiträge: Themen

Erwünscht sind Beitragsvorschläge zu folgenden Themensträngen:

Practice: OER umsetzen

Open Educational Resources (OER) beabsichtigen, die digitale Kommunikation, Kooperation und Kollaboration in Bildungszusammenhängen zu fördern. Auch in Hochschulen. Eine Reihe von Initiativen lassen sich hier bereits erkennen, die diesem Anliegen verpflichtet sind und Kooperation realisieren. Sie dokumentieren und unterstreichen damit die Bedeutung dieser Openness. Die Beiträge stellen solche Initiativen und Realisierungsformen einzelner Dozentinnen und Dozenten und ausgewählter Fachbereiche vor und zeigen die Reichweite dieser Umsetzungen.

Diskurs: OER erörtern

Open Educational Resources (OER) sichern den Zugang zu Bildungsmaterialien zum Zwecke der Nutzung, Weiterverbreitung und Weiterbearbeitung. Damit ist eine Reihe von Implikationen verbunden, traditionelle Begriffe werden neu geprägt: Was meint in diesem Kontext beispielsweise der Begriff der Autorschaft? Gibt es Didaktik der Openness? Oder auch: Welche Bedeutung haben offene Studienmaterialien als akademische Leistungsausweise? Die Beiträge diskutieren ausgewählte Fragen, die mit dieser Openness und OER verbunden sind und laden ein zu Austausch, Stellungnahmen und Diskussion.

Hochschulentwicklung: OER verankern

Open Educational Resources (OER) sind Teil einer Open-Bewegung. Während sich in anderen Teilbereichen der Openness bereits institutionelle Strategien zur Umsetzung etabliert haben – bisweilen verbunden mit expliziten Verpflichtungen für die Dozierenden – sind solche Strategien im Bereich der Bildungsmaterialen kaum sichtbar. Wären diese denn notwendig, welche Formen der Umsetzung und Verpflichtungen würden diese beinhalten? Die Beiträge zeigen Möglichkeiten der institutionellen Verankerung von OER vor und erörtern damit beispielsweise auch Fragen der Nachhaltigkeit von Einzelprojekten.

Beitragsformat

Präsentation (Kurzformat, 15 Minuten)

Der Beitrag soll sich auf zwei oder drei interessante und anregende Überlegungen fokussieren und die Teilnehmenden informieren, inspirieren oder zur Diskussion einladen.
In einem Atelier (siehe Programm) werden jeweils 2 Beiträge vorgestellt.

Eingabe / Termine

Beiträge einreichen bis 30. November 2020
Rückmeldung über Annahme bis 18. Dezember 2020

Weitere Informationen

Anmelde- oder Einreichungsfrist

30.11.2020

Kategorisierung

Art des Termins

  • Call
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt