Qualität im E-Learning

E-Teaching entwickelt sich für Hochschulen zu einer immer selbstverständlicher werdenden Lernform, ohne die der Bildungsalltag kaum noch denkbar ist. Immer mehr Lehrende machen die Erfahrung, dass E-Learning keine Ersatzvariante zu Präsenzveranstaltungen ist, sondern durchaus erweiternd, kompentenzförderlich und begleitend oder zum Selbststudium eingesetzt werden kann. Im gleichen Maße, in dem E-Learning einen zentralen Stellenwert an Hochschulen erlangt, wird auch die Frage nach der Qualität von E-Learning direkt mit der Frage nach Hochschulbildung verknüpft. Gelingt es, mit der Entwicklung strategischer Ansätze, die E-Learning in das Zentrum von Lehr- und Lernprozessen rücken, Bildungsformen zu erneuern oder werden traditionelle Strukturen mit dem Einsatz neuer Medien lediglich virtuell reproduziert? Der Workshop geht dieser Frage nach, indem er thematisiert, inwieweit Hochschulen in der Qualitätsdebatte tatsächlich den Wandel von der Inspektion zur Innovation vollziehen und lädt ein, mit Präsentationen und in interaktiven LernCafé-Diskussionen Bilanz zu ziehen und neue Qualitätsansätze kennenzulernen und weiterzuentwickeln. Zu dieser Tagung lädt die Qualitätsoffensive der Stabsstelle eLearning der Ruhr-Universität Bochum (RUB) gemeinsam mit der GMW (Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft) und e-teaching.org ein.

Ruhr-Universtität Bochum

Kontakt

Carmen Quintela-González, Stabsstelle eLearning
E-Mail: carmen.quintelagonzalez@uv.rub.de
Telefon: +49(0)234/32-25817

Kategorisierung

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium