RFID und Medien

Auf dem Campus der Technischen Hochschule Wildau (am Stadtrand von Berlin) findet ein zweitägiges Symposium "RFID und Medien" statt. RFID steht für Radiofrequenz-Identifikation. Ein RFID-System ermöglicht es Daten berührungslos aus einem Transponder auszulesen, um Objekte wie beispielsweise Bücher und Akten identifizieren, verwalten und verfolgen zu können. Zum zweiten Male informiert die Technische Hochschule Wildau über die RFID-Technologie und bietet eine Fachausstellung sowie Workshops. Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verbänden und dem Bibliothekswesen berichten über Perspektiven, Trends, Herausforderungen und Erfahrungen mit der RFID-Technologie. Zielgruppe des Symposiums sind laut Veranstalter Entscheidungsträger und technischer Support im Bibliotheks-, Verlags- und Archivbereich, RFID-Anwender aus Industrie, Handel und Logistik sowie Mitarbeiter aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Es besteht die Möglichkeit, sich noch kurzfristig anzumelden. Ein Online-Anmeldeformular sowie nähere Informationen erreichen Sie über untenstehende URL.

Technische Hochschule Wildau

Kategorisierung

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium