Tag der mediengestützten Lehre

Computer und Internet haben die didaktischen Möglichkeiten und die organisatorischen Rahmenbedingungen der Wissensvermittlung radikal verändert. Räumliche und zeitliche Beschränkungen des Lehren und Lernens werden durch den Einsatz von Lernplattformen und Konferenzsystemen zumindest in Teilbereichen aufgehoben. Zusätzlich ergeben sich neue Möglichkeiten der synchronen und asynchronen Interaktion zwischen Lehrenden und Lernenden, die alle Beteiligten vor neue Herausforderungen stellt. Diese Anforderungen sind nicht theoretischer Art, sondern prägen in zunehmender die Berufs- und Weiterbildungspraxis in Unternehmen und Organisationen. Die Veranstaltung soll die Potenziale einer mediengestützten Hochschullehre an konkreten Beispielen des Praxiseinsatzes verdeutlichen. Sie soll zugleich verdeutlichen, dass E-Learning keine ‚Mode‘ ist, sondern Lehre, Fort- und Weiterbildung nachhaltig wirksam verändert. Die praxisorientierten Angebote sollen sowohl organisatorische wie auch didaktische Konsequenzen des Medieneinsatzes an Hochschulen verdeutlichen. Darüber hinaus soll die Veranstaltung den Lehrenden eine Plattform bieten und somit als Anreiz dienen, die erste oder auch weiterreichende Erfahrungen beim Einsatz der ‚Neuen Medien‘ in der Lehre gemacht haben. Zugleich soll die Veranstaltung die FH Dortmund als aktiven und kompetenten Partner im Bereich des E-Learning in NRW bekannt machen.

Fachhochhschule Dortmund

Kontakt

Herr Thomas Langkau
E-Mail: thomas.langkau@fh-dortmund.de

Kategorisierung

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium