Auftakt-Workshop Förderprojekte

In Osnabrück trafen sich 22 Projekte mit dem Auftrag, Organisationsmodelle zur verstärkten Nutzung von E-Learning und E-Teaching an Hochschulen zu entwickeln und zu erproben. Mit sieben Vorträgen, vier Panels und einem Telekolloquium („Mit Zuckerbrot und Peitsche. Ist das E-Learning reif für die Studierenden“) wurde die breite Themenpalette des Change-Management, Informations-Management, der Geschäftsmodelle und des Datenschutz behandelt. Die rege Diskussionsbeteiligung der anwesenden ProjektvertreterInnen zeigte deutlich, dass noch viele praktische Probleme zu lösen sind, wenn E-Learning und E-Teaching inhaltlich, organisatorisch und nicht zuletzt technisch (Stichwort Single Sign-On) im Hochschulalltag integriert werden soll. Die nicht zu unterschätzenden Probleme der Dienste-Integration und dabei zu lösende Schnittstellen-Fragen standen bei vielen Beiträgen im Mittelpunkt, so dass sich ein Teilnehmer veranlasst sah zu fragen, wo denn dabei das E-Learning bliebe.

Dass nicht zuletzt darüber weiterer Diskussionsbedarf besteht, zeigt sich an der Bildung einer Arbeitsgruppe Didaktik, ebenso wie zu den Themen Geschäftsmodelle, strukturelle Umsetzung und Schnittstellen.

Letzte Änderung: 08.04.2015

PDF erstellen

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt