GeNeMe 2006

Vom 28. bis 29. September 2006 fand bereits zum neunten Mal in Folge in Dresden die Tagung „Gemeinschaften in Neuen Medien (GeNeMe)“ statt.

Die GeNeMe 2006 wurde von der Informatik-Fakultät der TU Dresden ausgerichtet. Während die Dresdner Altstadt den Besuchern eine historische Kulisse bot, befasste sich das Tagungsprogramm mit innovativen Inhalten: Social Software, Web 2.0. und virtuelle Organisationen standen im Mittelpunkt der 30 Konferenzbeiträge. 

Weblogs – ob als Lerninfrastrukturen, Werkzeuge des Wissensmanagements oder Instrumente zur Kundenbindung – waren ein Thema vieler Vorträge. Auch versuchten sich viele Referenten an einer griffigen Definition des Schlagworts Web 2.0. oder suchten nach Geschäftsmodellen, die Social Software auch monetär interessant machen könnten. Als Neuerungen der technischen Infrastruktur wurden Webservices bzw. service-orientierte Architekturen (SOAs) diskutiert. Diese neuen Dienste und Standards sollen die Maschine-Maschine Kommunikation verbessern und die Interoperabilität von Web-Anwendungen erhöhen.

Die Tagung eröffnete durch ein abwechslungsreiches Programm einen aktuellen und vertiefenden Einblick in die Konzeption, Gestaltung und Implementierung virtueller Netzwerke und Gemeinschaften. Ein thematischer Schwerpunkt stand in Bezug zum BMBF Projekt @virtu, das sich mit virtuellen Unternehmen befasst. Dabei handelt es sich um Zusammenschlüsse rechtlich unabhängiger Organisationseinheiten für einen bestimmten Zweck bzw. Auftrag. Nicht nur in diesem Programmpunkt zeigte sich eine Nähe zu wirtschaftlichen Themen, welche sich auch in der Adressatenschaft niederschlug: Sowohl unter den Vortragenden als auch im Publikum fanden sich viele Wirtschaftsvertreter.

Ein Gutteil der ca. 80 Besucher waren GeNeMe-Wiederholungstäter. Sie lobten insbesondere als Alleinstellungsmerkmal der Tagung deren dezidierte Fokussierung auf Online-Communites. Aber auch der Veranstaltungsort Dresden und das ausgewählte Rahmenprogramm, bei dem für das leibliche Wohl reichlich gesorgt wurde, dürften zur Attraktivität der Tagung beitragen.

Unser Fazit: Zum zehnjährigen Jubiläum der GeNeMe in 2007 ist Dresden sicherlich eine Reise wert!

 

Letzte Änderung: 08.04.2015

PDF erstellen

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt