Call for Papers - Tagung: Digitale Wissenschaft 2010

Das Internet hat neben anderen gesellschaftlichen Bereichen auch der Wissenschaft und Forschung neue Perspektiven eröffnet. Vernetztes Forschen und Lehren sowie multimediale Kommunikations- und Publikationsmedien erweitern nicht nur die etablierten Mechanismen des Printzeitalters, sondern lassen diese zum Teil hinter sich. Diese Entwicklung bedeutet auch für Bibliotheken und Forschungseinrichtungen eine große Herausforderung: Bei der Weiterentwicklung der Kommunikations- und Informationsinfrastrukturen gilt es, einen optimalen Rahmen für digitale Forschung und Lehre zu sichern. Zu den neuen Aufgaben von Wissenschaftlern und Informationseinrichtungen gehören die Einbindung von Primärdaten und interaktiven Modellen in digitale Veröffentlichungen und die Entwicklung neuer Methoden zur Bearbeitung und Auswertung großer Datenmengen. Gleichzeitig ergeben sich Fragen nach der langfristigen Speicherung und Verfügbarkeit elektronischer Ressourcen (Langzeitarchivierung) und der Vernetzung von Forschungsdaten (Linked Data). Entscheidend sind neben der technischen Umsetzung vor allem die damit einhergehenden kulturellen, administrativen und rechtlichen Herausforderungen. Bei der Tagung sollen Theorie, Stand und Perspektiven der Forschung, Lehre und Wissenschaftskommunikation im digitalen Zeitalter diskutiert und beispielhafte nationale und internationale Projekte vorgestellt werdenn. Ein Hauptziel der Tagung ist es, Wissenschaft und Informationseinrichtungen im Hinblick auf die anstehenden Aufgaben stärker zu vernetzen. Die Ergebnisse werden im Rahmen einer Publikation veröffentlicht.

Köln

Kontakt

Cornelius Puschmann
E-Mail: puschmann@hbz-nrw.de
Telefon: +49 (0)221 / 400 75 – 220

Kategorisierung

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium