Magdeburger Open-Source-Tag

Entwicklung trifft Anwendung: Erstmalig findet der Magdeburger Open-Source-Tag statt. Er richtet sich gleichermaßen an IT-Profis, Einsteiger und Anwender sowie an die Vertreter von Industrie und Wirtschaft. Zahlreiche interessante Themen sollen dort von hochkarätigen Referenten behandelt werden. Der Eintritt ist frei. Der "Call for Papers/Participation" wurde kürzlich bis zum 07. September verlängert. Im Verlauf der Seminare und Workshops sollen folgende Themen behandelt werden: IT-Sicherheit, Administration und Management, Freie Software in Industrie und Wirtschaft, "Neue Medien" in der Weiterbildung sowie das Einsteiger- und Anwenderforum. Ziel des Magdeburger Open-Source-Tages ist es, die Hacker- und Open-Source-Szene mit den Sozial- und Erziehungswissenschaften zusammenzubringen. So liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr auf E-Learning, Computer in der Schule und Wissensmanagement. Open Source-Projekte und Firmen aus dem Open Source-Umfeld sollen zudem die Chance erhalten, sich auf Projektständen vorzustellen. Daneben wird es mehrere parallel laufende Vorträge und Workshops von Open Source-Entwicklern sowie Vertretern aus der Wirtschaft beziehungsweise Forschung und Lehre geben. Diese sollen inhaltlich ein breites Spektrum abdecken, von der Vorstellung einzelner Projekte Magdeburg, Open Source, Konferenz, Veranstaltung, E-Learning oder Programme hin zu Beispiel-Installationen oder detaillierten Vorträgen zu Themen wie Sicherheit oder E-Learning.

Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg

Kontakt

Stefan Schumacher
E-Mail: Stefan.Schumacher@open-source-tag.de
Telefon: 0391/67-16398

Kategorisierung

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium