scil Fokusseminar 8 (CAS2) Innovatives Learning Design: Lernen im Net-Zeitalter

Neue Informations- und Kommunikationstechnologien verändern die Aus- und Weiterbildung ständig und öffnen – scheinbar – die Tür zu neuen Lernwelten: eLearning soll selbstgesteuertes Lernen unterstützen, Weblogs könnten informelles Lernen sichtbar machen und Online Social Networks den Austausch von Lernenden fördern. Besonders Werkzeugen des Web 2.0 – Wikis, Blogs, Twitter oder Podcasts – wird ein hoher didaktischer Nutzen unterstellt. Zudem vermutet man in der so genannten „Net Generation“ einen neuen Lerntyp: Diese „Digital Natives“ sind den Umgang mit Computer und Internet von Kindheit an gewohnt. Aber können und wollen sie diese Werkzeuge auch zum Lernen nutzen? Gerade wegen der hohen Erwartungen an neue Technologien sind Bildungsmanager gefordert, Potenziale und mögliche Risiken neuer Lernmedien kritisch zu prüfen. Das Seminar zeigt an praktischen Beispielen konkrete Möglichkeiten und Grenzen innovativer Technologien. Den Teilnehmenden werden Fähigkeiten an die Hand gegeben, um einschätzen zu können, wie sich die neuen Lernformen optimal für die Gestaltung eigener Bildungskonzepte nutzen lassen. Aufbau: 4 Wochen vor Seminarbeginn Vorbereitung mittels Seminarunterlagen, 1.5 Tage Präsenzveranstaltung in St.Gallen, Transferphase in der Praxis Follow-up 4 Wochen nach dem Seminar im virtuellen Klassenzimmer

Weiterbildungszentrum (WBZ) der Universität St. Gallen: 08.03.2012 - 09.03.2012

Kontakt

Tobias Johannes Jenert; Saskia Raatz
E-Mail: tobias.jenert@unisg.ch; saskia.raatz@unisg.ch

Weitere Informationen

Kategorisierung

Inhalte / Themen

E-Teaching Grundlagen

Form des Termins

Blended (Face-to-Face/Online)