E-Learning: Von der Strategie zur Anwendung

Der Einsatz digitaler Lerntechnologien in der Lehre und im Studium spielt an Hochschulen eine zunehmend große Rolle. Bei der Verwendung von Lern-Management-Systemen, videobasierter Lehre und E-Assessments hängt der Erfolg aber nicht nur von technischen Lösungen ab. Es sind auch hochschuldidaktische Aspekte, die darüber entscheiden, ob die Hochschullehrer(innen) und Studierenden zu einer sinnvollen Anwendung der innovativen Methoden geführt werden können. Das Seminar zeigt, wie die neuen digitalen Lerntechnologien ihre volle Wirkung entfalten können: durch eine systematische Integration in das Curriculum und eine Abstimmung mit den Lehr-, Lern- und Prüfungsformen sowie den intendierten Qualifikationszielen. Damit kann der Studienerfolg der Studierenden nachhaltig unterstützt und flexible Studienzeitmodelle befördert werden. Das Seminar widmet sich dabei zwei unterschiedlichen Ebenen der Umsetzung von E-Learning: zum einen der E-Learning-Strategieentwicklung an den Hochschulen und zum anderen dem konkreten Einsatz unterschiedlicher E-Learning Komponenten im Blended Learning. Die Zielsetzung soll sein, dass Teilnehmer(innen) ein realistisches Bild von dem mit der Einführung von E-Learning Elementen verbundenen Aufwand erhalten. Die Arbeitsschritte zur Umsetzung von E-Learning an der eigenen Hochschule können definiert werden und die Teilnehmer(innen) können informierte, bessere Entscheidungen treffen über die Angemessenheit einzelner E-Learning Komponenten für die eigenen geplanten E-Learning Projekte. Die Perspektive der Akkreditierung von E-Learning Elementen und E-Learning-Studiengängen wird ebenfalls dargestellt und diskutiert.

Hannover

Kontakt

Dr.-Ing. Dagmar Ridder
E-Mail: ridder@zeva.org

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • E-Teaching Grundlagen

Art des Termins

  • Weiterbildungsveranstaltung

Veranstaltungsform

  • Präsenzveranstaltung