Blended Learning in Großgruppen

Wie können digitale Medien in der Lehre auch für große Gruppen genutzt werden? Und (warum) sollte ich das in meiner Lehrveranstaltung tun? Diese Frage stellen sich inzwischen immer mehr Lehrende. Wie funktioniert der "Flipped Classroom" und eignet er sich überhaupt für das eigene Fach? Diese und viele weitere Fragen möchten wir in dieser Einheit des Themenspecials mit Ihnen diskutieren und dabei Hilfestellungen für die Erarbeitung eigener Antworten bieten.
26.11.2018 - 09.12.2018
Themenpatin Dr. Julia Sommer (Goethe-Universität Frankfurt)

Unter Blended Learning versteht man Lehrszenarien, in denen Präsenzlehre kombiniert wird mit Phasen des Online-Lernens. Schon früh in der Physik-Lehre eingeführt, aber inzwischen auch weit über die Naturwissenschaften hinaus verbreitet, ist die Variante des Flipped Classrooms, auch Inverted Classroom genannt. Dabei wird die Vermittlung des Lernstoffs auf das Selbststudium verlegt und die Inhalte häufig in Form von Videos zur Verfügung gestellt. Die Präsenzzeit, vormals meist die klassische Vorlesung, wird nun zur Vertiefung des bereits Gelernten genutzt: Es können Fragen gestellt oder diskutiert werden. Daneben gibt es weniger strikte Varianten des Blended Learnings, in denen bspw. einzelne Präsenzveranstaltungen durch Online-Phasen ersetzt werden oder die Vorbereitung auf Praktika in den virtuellen Raum verlagert wird.

In dieser Themeneinheit können Sie Ideen zur Umgestaltung der Präsenz- und Selbst-Lernphase sammeln und lernen, was es zu beachten gibt, wenn Sie große Gruppen unterrichten. Neben einer kurzen Einführung in Geschichte und Forschung rund um Blended Learning werden Praxisbeispiele aus verschiedenen Fachgebieten vorgestellt. Sie haben außerdem die Möglichkeit, ein Blended-Learning-Konzept für Ihre Veranstaltung zu erstellen, dieses mit den anderen Kursteilnehmenden zu diskutieren und von Expertinnen und Experten Feedback zu erhalten.

Ab dem 26.11.2018 finden Sie auf dieser Seite weiterführende Materialien zum Thema. Zugleich wird auch der Moodle-Kurs zur Themeneinheit eröffnet. Ein Online-Event mit der Themenpatin, Dr. Julia Sommer, und Prof. Dr. Jürgen Handke (Universität Marburg) findet in der zweiten Woche der Themeneinheit, am Mittwoch, 05.12.2018 von 14 bis 15 Uhr statt.

Die Themenpatin: Dr. Julia Sommer (Goethe-Universität Frankfurt)

Julia Sommer hat Biologie auf Diplom an der Philipps-Universität Marburg studiert und in Pflanzenphysiologie promoviert. Seit 2010 ist sie an der Goethe-Universität in Frankfurt und leitet hier seit 2011 das Zentrum Naturwissenschaften. Es ist Teil des QPL-Projektes 'Starker Start ins Studium' und fokussiert auf die Verbesserung der Grundausbildung in der Studieneingangsphase der Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik und Medizin. Ein Schwerpunktthema ist die didaktische Weiterentwicklung der Lehre, auch mithilfe von digitalen Lehr-Lernformaten. Seit einigen Jahren setzt sie das Konzept des Inverted Classrooms in der Praktikumsvorbereitung in den Biowissenschaften ein.