Community

Die Community ist ein Bereich, der sich speziell mit Inhalten aus dem Netzwerk von e-teaching.org auseinander setzt.

Hier finden Sie die neuesten Projekte, die Mitglieder angelegt haben, die Bereiche der Partnerhochschulen von e-teaching.org, Meinungen zu verschiedenen Themen und eine Übersicht der Online-Events.

Community-Events

06.07.2015

Social Media-Strategie und -Praxis der Freien Universität Berlin

Ringvorlesung mit Prof. Dr. Nicolas Apostolopoulos / Nicole Bauch, M.A. (FU Berlin)

22.06.2015

Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken

Podium mit Prof. Dr. Sonja Utz (Leibniz-Institut für Wissensmedien) / Dr. Daniela Pscheida (TU Dresden)

08.06.2015

Studentische Beteiligung online ermöglichen

Podium mit Dr. Sandra Hofhues (Zeppelin Universität) / Silvia Hartung M.A. (Universität der Bundeswehr München) / Simon Retzmann B.A. (Ruhr-Universität Bochum)

20.05.2015

Lehre mit Wikis – Potenziale für offene Lernkulturen

Ringvorlesung mit Prof. Dr. Ulf Ehlers (Duale Hochschule Baden-Württemberg) / Prof. Dr. Johannes Moskaliuk (Leibniz-Institut für Wissensmedien u.a.)

06.05.2015

Machen soziale Medien das Lernen „sozialer“?

Ringvorlesung mit Prof. Dr. Christian Spannagel (PH Heidelberg)

Ringvorlesung - 28.04.2015

Social Media in Studium und Lehre – empirische Ergebnisse

Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald (Universität Siegen) / Dr. des. Eva-Christina Edinger (PH Nordwestschweiz)

Im Auftaktvortrag „Social Media in Studium und Lehre – empirische Ergebnisse“ geben Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald (Universität Siegen) und Dr. des. Eva-Christina Edinger M.A. (PH Nordwestschweiz) Einblicke in Studienergebnisse zum Lernen mit sozialen Medien im Hochschulkontext.

Nina Kahnwald fokussiert in ihrem Vortrag das informelle Lernen Studierender mit Social Software. Sie fasst die Ergebnisse empirischer Untersuchungen zusammen, stellt nationale und internationale Beispiele guter Praxis vor und gibt strategische Empfehlungen für Hochschulen zur Umsetzung von Angeboten zur Unterstützung studentischen Lernens mit Hilfe von Social Software.

Eva-Christina Edinger geht auf eine Erhebung im formalen Umfeld der FH Nordwestschweiz ein, die Lehrende zur Nutzung sozialer Medien befragte. Im Rahmen der „Strategischen Initiative Social Media in Lehr- und Lernszenarien in der Aus- und Weiterbildung“ wurden Möglichkeiten und Bedingungen des Einsatzes von Social Media in der Lehre geklärt. Eine Ist-Analyse erhob die aktuelle Nutzung von Social Media unter Dozierenden, eine Potential-Analyse mögliche Nutzungen unter Expertinnen und Experten, Dozierenden und Studierenden,

Zu den Referentinnen:

Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald, Professorin für Bildungsforschung mit Schwerpunkt informelles Lernen im Erwachsenenalter, studierte Germanistik, Theaterwissenschaft und Erziehungswissenschaft an der Freien Universität Berlin. Danach war sie unter anderem als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Potsdam und am Medienzentrum der Technischen Universität Dresden tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte sind informelles Lernen mit Social Media, CSCL, mediengestützte Aus- und Weiterbildung, inkl. Hochschuldidaktik, Wissens- und Informtionsmanagement, Online-Forschung und Netzkunst.

Dr. des. Eva-Christina Edinger ist freiberufliche Wissenschaftlerin und Dozentin, zuletzt tätig an der Pädagogischen Hochschule Nordwestschweiz als Leiterin der Stabstelle Lehrentwicklung und Mitarbeiterin an der Fachstelle Digitales Lehren und Lernen in der Hochschule. Arbeitsschwerpunkte: Raumsoziologie, Bibliotheken, materielle und virtuelle Lernräume, Lehrentwicklung, Usability und User Experience.

Der Zugang zum Online-Veranstaltungsraum wird am Tag des Online-Events ca. 15 Minuten vor Begin hier auf dieser Seite angezeigt.

Das Event ist Teil des Specials Social Media – Social Learning.

02.02.2015

"Lernwanderer": Wie mobile Technologien das Lernen auf dem Campus verändern

Podium mit Dr. Gudrun Bachmann und Sabina Brandt (Univ. Basel)

19.01.2015

Mobile Geräte in der Präsenzlehre: Ablenkung oder Lernchance?

Ringvorlesung mit Mag. Vera Gehlen-Baum (LMU München)

08.12.2014

Die UniPAd-Studie: Wie nutzen Studierende Tablets?

Ringvorlesung mit Prof. Dr. Kerstin Mayrberger (Univ. Hamburg)

24.11.2014

Apps zum Lehren, Lernen und Forschen

Podium mit Associate Prof. Dr. Marco Kalz (Open University der Niederlande) und Assistant Prof. Dr. Viktoria Pammer-Schindler (TU Graz / Know-Center Graz)

10.11.2014

Neue Lernorte an der Universität – das Projekt Mobile Lehre Hohenheim

Podium mit Dipl. rer.com. Daniel Fehrle, Dipl.-Päd. Ulrich Forster, Prof. Dr. Simone Graeff-Hönninger und Dipl.-Päd. Friederike Hoffmann (v.o.n.u., alle Universität Hohenheim)

27.10.2014

„Mobiles Lernen” - ein Überblick über Szenarien und Technologien

Podium mit Prof. Dr. Claudia de Witt (FernUniversität in Hagen) / Dr. Uwe Oestermeier (Leibniz-Institut für Wissensmedien Tübingen)

14.07.2014

E-Learning-Trendforschung: (Wie) geht das?

Podium mit Dr. Sandra Schön (BIMS e.V./Salzburg Research) / Dr. Marc Göcks (Multimedia Kontor Hamburg)

30.06.2014

Learning Analytics - Tools zur Erforschung von Lehre und Lernen?

Ringvorlesung mit Prof. Dr. Albrecht Fortenbacher (HTW Berlin)

16.06.2014

Erforschung von Web 2.0 und sozialen Netzwerken in der Lehre

Podium mit Dr. Birgit Spies (THINKTIME Learning Solutions) und Dipl.-Medienwiss. Thomas Bernhardt (Universität Bremen)

23.05.2014

MOOC research

Ringvorlesung mit Stephen Downes (NRC Canada)

16.05.2014

Forschungsbasierte Gestaltung von E-Books - multimedial und interaktiv

Ringvorlesung mit Prof. Dr. Katharina Scheiter (Leibniz-Institut für Wissensmedien)

30.04.2014

Methoden der E-Learning-Forschung: Pro und Contra von experimentellen und Design-Based-Ansätzen

Podium mit Prof. Dr. Ulrike Cress (Leibniz-Institut für Wissensmedien) und Prof. Dr. Gabi Reinmann (Zeppelin Universität)

09.12.2013

Das UNESCO-Programm “Memory of the World”: Perspektiven für Lehre und Forschung

Ringvorlesung mit Prof. Dr. Lothar Jordan (MitteleuropaZentrum, TU Dresden / UNESCO)

18.11.2013

Barrierefreies E-Learning? Zum Stand der Dinge

Ringvorlesung mit Prof. Dr. Gerhard Weber (TU Dresden) und Dipl.-Inf. (FH) Wiebke Köhlmann (Univ. Potsdam)