Drei Jahre Hochschulforum Digitalisierung - ein Fazit

Im März 2014 nahm das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) seine Arbeit auf. Als unabhängige nationale Plattform bietet es einen Rahmen, um über die vielfältigen Einflüsse der Digitalisierung auf die Hochschulen und insbesondere auf die Hochschullehre zu diskutieren. Kurz vor der Abschlusstagung des HFD am 1. Dezember 2016 in Berlin wurde in der Online-Podiumsdiskussion schon einmal eine erste Bilanz gezogen.
28.11.2016, 14:00 Uhr
Bild zur Online-Veranstaltung
Prof. Dr. Kerstin Mayrberger (Univ. Hamburg), Prof. Dr. Michael Jäckel (Univ. Trier), Prof. Dr. Joachim Metzner (HRK)

Obwohl in Deutschland seit dem Ende der 1990er Jahre E-Learning in unterschiedlichen Förderprogrammen durch den Bund, die Länder oder auch einzelne Hochschulen gefördert wurde, fehlte bis zum Start des HFD ein Austausch über Ziele und Potenziale der Digitalisierung an deutschen Hochschulen auf nationaler Ebene. Diesen nationalen Austauschprozess hat das HFD in Gang gebracht: In den vergangenen drei Jahren haben sich die sechs Themengruppen (TG) intensiv mit unterschiedlichen Facetten der Digitalisierung von Hochschulbildung befasst - und inzwischen über 20 Arbeitspapiere, Studien, Diskussionsthesen und Handlungsempfehlungen publiziert.

Mit dem HFD wurde zudem erstmals eine Plattform für alle Akteure geschaffen, die am Digitalisierungsprozess an Hochschulen beteiligt sind. In den Themengruppen arbeiten rund 70 Expertinnen und Experten aus ganz unterschiedlichen Bereichen zusammen: Lehrende und Studierende ebenso wie Hochschulleitungen oder Vertreterinnen und Vertreter aus Bildungspolitik, Wissenschaftsverwaltung oder hochschulaffinen Unternehmen.

Wie beurteilen die Beteiligten die Ergebnisse dieses Prozesses? Vor der Abschlusstagung des HFD am 1. Dezember 2016 in Berlin zogen in der Podiumsdiskussion drei Mitglieder des HFD Bilanz: Prof. Dr. Kerstin Mayrberger (Univ. Hamburg, Mitglied der TG "Lern- und Prüfungsszenarien), Prof. Dr. Michael Jäckel (Rektor der Univ. Trier und Themenpate der TG "Governance & Policies") sowie Prof. Dr. Joachim Metzner (HRK und Mitglied des Lenkungskreises des HFD).

Das Hochschulforum Digitalisierung ist eine gemeinsame Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft mit dem Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Gefördert wird es vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Weitere Informationen zur Struktur, zu den Themengruppen und Veröffentlichungen sowie zu aktuellen Nachrichten, Interviews, Videobeiträgen u.v.m. finden Sie auf der Homepage des HFD.

Die Gäste auf dem Podium

Prof. Dr. Michael Jäckel
ist Professor für Soziologie an der Universität Trier; von 2003 bis 2011 war er Vizepräsident, seit September 2011 ist er Präsident der Universität Trier. Er ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und der European Communication Research and Education Association. Seit 2013 Mitglied der HRK-Kommission "Neue Medien und Wissenschaftskommunikation", seit 2014 Mitglied des Rats für Informationsinfrastrukturen. Prof. Jäckel ist Themenpate der Themengruppe "Governance & Policies" des HFD.

Prof. Dr. Kerstin Mayrberger
ist Professorin für Lehren und Lernen an der Hochschule mit dem Schwerpunkt Mediendidaktik an der Universität Hamburg (UHH) und stellvertretende Leiterin des Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen (HUL). Sie hat die wissenschaftliche Leitung des Schwerpunkts Digitalsierung von Lehren und Lernen und ist Beauftragte der UHH für die Digitalisierung von Lehren und Lernen. Prof. Mayrberger ist Mitglied der Themengruppe "Innovationen in Lern- und Prüfungsszenarien" des HFD.

Prof. Dr. Joachim Metzner
ist Professor für angewandte Sprachwissenschaft; von 1989 bis 2012 war er Präsident der Fachhochschule Köln. Von 2008 bis 2012 war  er Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) mit dem Ressort Wissenstransfer und Wissenschaftliche Weiterbildung, von 2012 bis 2014 Vizepräsident mit dem Ressort Digitalisierung und Informationsstruktur und von 2008 bis 2014 Mitglied im Lenkungsausschuss von Gate Germany. Er ist Mitglied in zahlreichen Gremien und u.a. Vorsitzender des Aufsichtsrats der Stiftung Hochschulzulassung sowie Vorsitzender des Beirats des (CHE). Prof. Metzner gehört zum Lenkungskreis des HFD.

Materialien zur Veranstaltung

Hier finden Sie im Anschluss an das Online-Event alle bereitgestellten Materialien, wie die Aufzeichnung der Veranstaltung oder die Folien der Referentinnen und Referenten.

Aufzeichnung

Kommentare (0)