E-Learning und Fachkulturen

Wie fachspezifisch ist E-Learning? Zum Auftakt des Themenspecials "Fachspezifische Perspektiven" gehen Jeelka Reinhard (CeDiS, FU Berlin) sowie JProf. Dr. Kerstin Mayrberger (Uni Mainz) auf diese Grundfrage des aktuellen Themenspecials ein und stellen Ergebnisse ihrer Untersuchungen zum Thema E-Learning und Fachkulturen vor.
20.06.2011, 14:00 Uhr
Bild zur Online-Veranstaltung
Jeelka Reinhard und Dr. Brigitte Grote (CeDIS, FU Berlin) sowie JProf. Dr. Kerstin Mayrberger (Uni Mainz)

Informieren Sie sich mit einer Präsentation zur Bestandsaufnahme der universitären E-Learning Praxis am Beispiel der Freien Universität Berlin (Reinhardt & Grote) und verschiedene Artikel zum Thema:

  • Reinhardt, J.  & Grote, B. (2010). Wieviel Fachkultur steckt im E-Learning.
  • Mayrberger, K. (2011). eLearning verbindet – Zum Verhältnis von eLearning, fachbezogener und fachübergreifender Hochschuldidaktik. Erscheint in I. Jahnke & J. Wildt (Hrsg.), Fachbezogene und fachübergreifende Hochschuldidaktik. Tagungsband DOSS 2010
  • Mayrberger, K. (2008). Fachkulturen als Herausforderung für eLearning 2.0. In S. Zauchner, P. Baumgartner, E. Blaschitz & A. Weissenbäck (Hrsg.), Offener Bildungsraum Hochschule. Freiheiten und Notwendigkeiten. Medien in der Wissenschaft (S. 157–168). Münster [u.a.]: Waxmann (der gesamte Band ist auch als PDF-Datei downloadbar).

Materialien zur Veranstaltung

Hier finden Sie im Anschluss an das Online-Event alle bereitgestellten Materialien, wie die Aufzeichnung der Veranstaltung oder die Folien der Referentinnen und Referenten.

Aufzeichnung

Folien Kerstin Mayrberger

Folien Jeelka Reinhard und Dr. Brigitte Grote (CeDIS, FU Berlin)

Kommentare (0)