E-Prüfung und der Bologna-Prozess.

Wie können Hochschulen das sich erhöhende Prüfungsaufkommen bewältigen? Wie lassen sich E-Prüfungen sinnvoll in die Organisation verschiedener Studienverläufe einbinden? Im e-teaching.org Online-Vortrag stellt Dr. Norbert Kleinefeld, Geschäftsführer des E-Learning Academic Network Niedersachsen (ELAN e. V.) verschiedene Formen von elektronischen Prüfungen vor dem Hintergrund der Anpassung der Studiengänge an den Bologna-Prozess vor.
05.02.2010, 14:00 Uhr
Bild zur Online-Veranstaltung
Dr. Norbert Kleinefeld (ELAN e.V.)

Durch das enorm erhöhte Prüfungsaufkommen im Zuge des Bologna-Pro­zesses und die dabei geforderten studienbegleitenden Prü­fun­gen stehen die Hochschulen vor einer großen Herausforderung. Kann der Einsatz von elektronischen Prüfungen zur Lösung dieses Problems beitragen? Welche neuen Anforderungen an die Hochschulen sind damit verbunden?

In seinem Vortrag stellte Dr. Norbert Kleinefeld u.a. verschiedene elektronische Prüfungsformen vor und ging dabei insbesondere auch darauf ein, wie sich E-Prüfungsszenarien in Bezug auf Organisation und Durchführung von klassischen Prüfungen mit Papier und Stift unterscheiden.

Materialien zur Veranstaltung

Hier finden Sie im Anschluss an das Online-Event alle bereitgestellten Materialien, wie die Aufzeichnung der Veranstaltung oder die Folien der Referentinnen und Referenten.

Aufzeichnung

Folien Dr. Norbert Kleinefeld

Kommentare (0)