Mit E-Learning im Geschäft - Modelle für E-Learning Dienstleistungen im Hochschulkontext.

Gast in der Ringvorlesung zum Thema E-Learning-Geschäftsmodelle ist Mark Bormann, Geschäftsführer des jüngst gegründeten Unternehmens learninglab der Uni Duisburg-Essen. Die Ausgründung „learninglab“ aus den Forschungs- und Entwicklungsprojekten des Lehrstuhls für Mediendidaktik und Wissensmanagement zu Beginn des Jahres 2009 wurde von Checkpoint eLearning als „unerschrockener Aufbruch in die Wirtschaft“ bezeichnet. Das Unternehmen bietet Kunden Beratung, Konzeption, Entwicklung und Evaluation in den Bereichen E-Learning, Communities und Serious Games. Ziel ist es, das jahrelang im Rahmen von Forschungstätigkeiten entstandene Wissen nun auch für Kunden nutz- und anwendbar zu machen. Über das Konzept, die Vorteile der neuen Unabhängigkeit von universitären Strukturen und die ersten Erfahrungen mit dem neuen Kundenkreis spricht Mark Bormann im Rahmen der e-teaching.org Ringvorlesungen.
17.06.2009, 14:00 Uhr
Bild zur Online-Veranstaltung
Mark Bormann (learninglab, Uni Duisburg-Essen)

Gast in der Ringvorlesung zum Thema E-Learning-Geschäftsmodelle war Mark Bormann, Geschäftsführer des jüngst gegründeten Unternehmens learninglab (http://www.learninglab.info/) der Uni Duisburg-Essen.

Materialien zur Veranstaltung

Hier finden Sie im Anschluss an das Online-Event alle bereitgestellten Materialien, wie die Aufzeichnung der Veranstaltung oder die Folien der Referentinnen und Referenten.

Aufzeichnung

Kommentare (0)