die hochschullehre

Die überwiegend deutschsprachige Online-Zeitschrift möchte als ein wissenschaftliches Forum für Lehren und Lernen an Hochschulen fungieren. Zielgruppe sind Forscherinnen und Forscher sowie Praktikerinnen und Praktiker in Hochschuldidaktik, Hochschulentwicklung und in angrenzenden Feldern, wie auch Lehrende, die an Forschung zu ihrer eigenen Lehre interessiert sind.
Peer-Review: ja
Zugänglichkeit der Beiträge: frei
Sprache(n): Deutsch, Englisch
Turnus: unregelmäßig
Verlag: wbv Media
Webseite: die hochschullehre

Im Geiste einer interdisziplinären und transdisziplinären Forschung und Wissenschaft streben die Herausgeberinnen und Herausgeber der Open-Access-Zeitschrift explizit einen Diskurs zwischen unterschiedlichen forschungsmethodischen Zugängen an - und zwar sowohl aus der anwendungsorientierten als auch aus der Grundlagenforschung und allen Mischformen zu diesem Gegenstandsbereich. Hochschullehre wird dabei in einem breiten Sinn verstanden als die Lehr-Lernumwelt für die Lernprozesse Studierender im institutionell-organisierten Kontext der Hochschule. Dazu gehören Fragen des Lehrens und Lernens, von Studienstrukturen, der Hochschulentwicklung, des Verhältnisses von Hochschullehre und ihrer Funktion in der Gesellschaft, Fragen der Hochschule als Institution oder von Fachkulturen.
Digitale Medien sind kein expliziter Schwerpunkt der Zeitschrift, werden aber in unterschiedlichsten Beiträgen als selbstverständlicher Teil der Hochschullehre aufgegriffen.

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt