Interessantes Webjournal "kommunikation@gesellschaft"

04.09.2007:

Das Webjournal kommunikation@gesellschaft versteht sich als interdisziplinäres Organ und Journal für alte und neue Medien aus soziologischer, kulturanthropologischer und kommunikationswissenschaftlicher Perspektive. Es möchte den gesellschaftlichen Wandel im Hinblick auf die Aneignung und Nutzung von medienkulturellen Artefakten in Arbeit und Freizeit reflektieren und dabei weder in kulturpessimistische Ressentiments, noch in technikeuphorische Beschwörungen verfallen.

Die aktuelle Sonderausgabe des Journals beschäftigt sich mit dem Thema Wikis. Für die Sozialwissenschaft sind die mit Wikis verbundenen sozialen Phänomene interessant, da sie Grundlagenforschung zu Fragen der Kooperation erlauben. Die neun Beiträge der Sonderausgabe stellen aktuelle Forschungen zu Wikis vor, reflektieren deren Übertragbarkeit in Praxisszenarien und beleuchten darüber hinausgehende Aspekte, wie die diskursiven Prozesse der Wissenskonstitution bei Wikipedia. Sie setzen sich dabei kritisch mit dem Erfolg von Wikipedia und dem wachsenden Einsatz von Wikis in organisationalen und pädagogischen Kontexten, besonders Lehre und Erwachsenenbildung auseinander.

Weitere Informationen finden Sie unter der URL:http://www.soz.uni-frankfurt.de/K.G/kg_inhalt.html

Die Sonderausgabe 2005 des Webjournals beschäftigte sich übrigens mit „Erkundungen des Bloggens“ und lohnt ebenfalls einen Besuch:http://www.soz.uni-frankfurt.de/K.G/k_g-Sonderausgabe__Erkundungen_des_Bloggens.html

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)