Lesetipp: Hochschule im info-strukturellen Wandel

04.12.2007:

Der Band "Hochschule im info-strukturellen Wandel", herausgegeben von Verena Friedrich, Theo Wehner und Christoph Clases im vdf Hochschulverlag an der ETH Zürich richtet sich nach eigener Angabe an „diejenigen, die sich mit der Evaluation komplexer Programme im Hochschulkontext befassen“. Ziel war es, darzustellen, wie die vielen verschiedenen Projekte innerhalb eines E-Learning Förderprogramms - im Buch geht es konkret um das Programm ETH Word (2000-2005) - angemessen evaluiert und die Ergebnisse nachhaltig gesichert werden können. Das Buch gibt Einblicke in die verschiedenen Projekte der ETH und stellt im zweiten Teil den Ansatz und die Ergebnisse der "internen Fremdevaluation" im Rahmen des Projets metalogue dar. Der Leser erhält dabei Einblicke in die Auswirkungen auf die verschiedenen Bereiche der Hochschule wie Bibliothek, Administration, Forschung und Infrastruktur. Dabei wird der organisatorische Rahmen ebenso aufgezeigt wie die technischen Lösungsansätze. Auch Spannungsfelder und Probleme während der Projektphasen sowie Lösungsansätze werden dargestellt.

Der Band macht anschaulich und deutlich, wie sich die Einführung digitaler Medien auf die ganze Hochschule auswirkt und von dieser zu adaptieren ist. Die ETH hat mit ihrem Band eine interessante Fallstudie vorgelegt, die sicher vielen Hochschulverantwortlichen Anregungen und Ideen geben kann.

Verena Friedrich, Theo Wehner, Christoph Clases (2007): Hochschule im info-strukturellen Wandel. Erwartungen, Wirkungen und Bewertungen am Beispiel von ETH World. vdf - Management. 1. Auflage 2007. 360 Seiten. ISBN 978-3-7281-3079-2

Weitere Publikationen zum Thema Hochschulentwicklung finden Sie hier: http://www.e-teaching.org/materialien/online_literatur/entwicklung/index_html

Haben Sie einen Lesetipp für uns? Wir freuen uns immer über Ihre Hinweise unter feedback@e-teaching.org.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie:

Kommentare (0)