Portal: Europe for Students

07.01.2008:

Der gute Vorsatz der beiden Berliner Studenten Thomas und Tino Brömme lautet, mehr Licht in das Dickicht der Studienordnungen, Jobangebote und Unterkünfte europäischer Hochschulen zu bringen.

Nach zweieinhalbjähriger Vorbereitungszeit haben sie vor einigen Wochen die Internetseite "Europe for Students" (www.efors.eu) gestartet, das erste europäische Studentenportal seiner Art. "Wir wollen die Studenten in Europa vernetzen", sagt Thomas Brömme. Der Anfang sei noch wenig umfangreich, bislang umfasst das Portal fünf Städte in drei Ländern, aber die Ziele sind hoch gesteckt: "Bis Ende nächsten Jahres wollen wir Studienführer für alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union anbieten." Das Portal folgt dabei dem Prinzip, dass alle Inhalte von Studenten selbst geliefert werden. Teams gibt es schon in London, Rom und Bologna, sie liefern die Informationen zur Zimmersuche, über Studiengänge, die Kultur und das Nachtleben.Ein achtköpfiges Team in Berlin überarbeitet die Texte redaktionell und übersetzt sie ins Deutsche, Englische, Französische und Italienische. Die Macher hoffen auch auf die Beteiligung der Universitäten, wo Inhalte für das Portal als Projektarbeiten erstellt werden könnten. Darüber verhandeln die Berliner derzeit mit Studentenvertretungen und Universitäts-Präsidien in halb Europa. Genau wie mit potenziellen Geldgebern, da eine Finanzierung nur über Werbung und Kulturförderung aufgestellt werden soll, so Brömme.

e-teaching.org wünscht dem Projekt viele Mitstreiter und viel Erfolg!

Zum Portal: www.efors.eu

Quelle:02.01.08, fr-online.dehttp://www.fr-online.de/in_und_ausland/wissen_und_bildung/aktuell/?cnt=1266016

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)