Hochschulen auf der CeBIT: Spannende technische Neuentwicklungen

26.02.2008:

Drei vielversprechende IT-Projekte deutscher Hochschulen stellen in Hannover auf der CeBIT 2008 (4. – 9. März) ihre Neuentwicklungen vor.

Selbstlernende Suchmaschine

Forscherinnen und Forscher an der Professur für Wirtschaftsinformatik und Electronic Government der Universität Potsdam haben eine Suchmaschine entwickelt, die im Suchbetrieb selbständig dazulernt und über Feedbackabfragen die Trefferrelevanz einzustufen weiß. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft geförderte Projekt sieht große Chancen für den Einsatz der Suchmaschine innerhalb von Unternehmen.

Quelle: http://www.checkpoint-elearning.de/article/5155.html

Open-Source P2P Simulator

Mit dem auf Java basierenden Peer-to-Peer Simulator PeerfactSim.KOM können neue P2P-Systeme vorab getestet werden. Das Entwicklerteam der TU Darmstadt erklärt, dass bisher Anwendungsszenarien aus den Gebieten filesharing, Katastrophenmanagement und video-on-demand abgebildet werden können. PeerfactSim.KOM unterliegt der GNU General Public Licence und kann auf der Projekthomepage (http://peerfact.kom.e-technik.tu-darmstadt.de/de/home/) in näheren Augenschein genommen werden

Quellen: http://www.checkpoint-elearning.de/article/5153.html
http://peerfact.kom.e-technik.tu-darmstadt.de/de/home/

Moviecast: Videokonferenzen über Handy

Eine Videokonferenzlösung für mobile Endgeräte wird momentan von dem Projekt Moviecast der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg entwickelt. Ziel des Projektteams um Prof. Dr. Thomas Schmidt ist es, eine standardisierte und internetbasierte Software zu generieren, die Videoströme in Echtzeit in das gängige H.264 encodieren und decodieren kann.

Quelle: http://www.realmv6.org/moviecast-description.html
http://www.checkpoint-elearning.de/?aID=5154

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)