Mit Wordle Wortwolken basteln

16.07.2008: Ein Tool für Wortbilder
Neben Tagclouds erfreuen sich auch Wortbilder steigender Beliebtheit.
Als Tagclouds versteht man automatisch generierte Wortwolken, in denen die Häufigkeit bestimmter Schlagworte in Datenbanken (wie beispielsweiseFlickr) visuell (durch Schriftgröße, Schriftdicke) angezeigt werden. Klickt man auf ein Schlagwort, kann man sich alle mit diesem Schlagwort versehenen Beiträge anzeigen lassen.

Bei Wortwolken sind die Begriffe nicht verlinkt, dennoch erhält man rein visuell einen Eindruck, welche Begriffe in einem bestimmten Text, Weblog o.ä. am meisten verwendet wurden.

Ein Tool, das die Erstellung von Wortbildern unterstützt istWordle. Um anschaulich zu machen, dass Wortwolken durchaus einen richtigen Eindruck vermitteln können, hier die Wortwolke der Beiträge des e-teaching.org Notizblogs. Auf einen Blick wird deutlich, dass im Moment das Thema "Bibliothek" im Zentrum steht.

 

Gepostet von: mschmidt
Kategorie:

Kommentare (0)