Google startet Dienst mit "Wissenseinheiten"

06.08.2008: Google "Knol" - Konkurrent oder Alternative für Wikipedia?

Seit dem 23. Juli 2008 ist der Google Dienst "Knol" in der Beta-Version online.
Unter einem "Knol" versteht Google eine Wissenseinheit, in den meisten Fällen einen Artikel zu einem bestimmten Thema. Die Artikel verfügen über eine eindeutige Autorenschaft, sind frei zugänglich und können kommentiert werden. Allerdings ist Google "Knol" natürlich nicht werbefrei.
Eine Frage, die bereits in verschiedenen Bildungsblogs diskutiert wird, ist das Verhältnis zwischen Google "Knol" und Wikipedia. Einerseits existiert die Einschätzung, dass zwischen den beiden Diensten keine Konkurrenz bestehe, da es sich um jeweils unterschiedliche Ansätze handelt, was sich schon an der Werbung zeige. Andererseits werden die Vorteile von "Knol" gegenüber Wikipedia hervorgehoben. Diese beziehen sich auf die Schwierigkeit, sich bei Wikipedia-Artikeln auf den gewünschten neutralen Standpunkt (NPOV) eines Artikels zu einigen, die anonyme Autorenschaft und das gemeinsame Artikel-schreiben, das im negativen Fall auch zur Verwässerung des Themas beitragen kann.

Diese Argumente zeigen, dass es sich bei "Knol" um einen interessanten, wie auch kontroversen Dienst handelt. Es verspricht spannend zu werden, die Möglichkeiten und Grenzen dieser Neuheit für die Bereiche Lehre, Bildung, Didaktik und E-Learning auszuloten.

Hier finden Sie einige Blogeinträge zum Thema:http://www.peter.baumgartner.name/weblog/googles-knols-versus-wikipediahttp://medienpaedagogik.phil.uni-augsburg.de/denkarium/http://www.bibliothek2null.de/2008/07/24/google-startet-knol-ein-konkurrent-fur-dokumentenserver/http://medinfo.netbib.de/archives/2008/07/24/2696_

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)