Google Chrome angekündigt

02.09.2008: Google schickt einen eigenen Open Source Browser ins Rennen
Google kündigt an, eine neue Browser Software auf den Markt zu bringen. Der Browser ist für die komplexen Anwendungen des Web 2.0 optimiert und greift auf verschiedene Dienste des Suchmaschinen Giganten zu, um ein sichereres Surfen zu ermöglichen. So nutzt Google Chrome zum Beispiel fortlaufend aktualisierte Listen von Webseiten mit bösartigen Inhalten (z.B. nachgebildete Seiten, um Passwörter zu spionieren). Wer auf eine betrügerische Seite zugreifen möchte, soll in Zukunft von Google Chrome gewarnt werden. Zudem laufen alle Webseiten (und somit auch Web 2.0 Anwendungen) als eigener Prozess in einer sicheren Sandbox – damit werden unerlaubte Zugriffe auf die Festplatte verhindert und der Absturz einer fehlerbehafteten Seite legt nicht mehr den gesamten Browser lahm.

Darüber hinaus wird Google Chrome neue Ansätze bei der Gestaltung der Benutzungsschnittstelle verfolgen, insbesondere natürlich bei der Suche nach Webseiten und der Verwaltung von Webadressen. Einen umfangreichen Einblick in die Funktionen des neuen Browsers gibt Google in Form einesComics.




DerComicist von Scott McCloud („Understanding Comics“) illustriert und liefert eine wunderbare Veranschaulichung existierender Browser-Technologien und den Neuerungen von Chrome. Wer schon immer wissen wollte, was es mit Sandboxen, Garbage Collections und APIs auf sich hat, bekommt hier vielleicht Antworten. Unabhängig von Googles Marketingabsicht ist dieser Comic eine wahre Freude.

Ob sich Chrome tatsächlich gegen den Internet Explorer von Microsoft und Firefox durchsetzen kann wird sich erst in der Zukunft zeigen. Der Download der Windows-Beta-Version ist für den 3. September angekündigt. Versionen für Mac und Linux sollen folgen.

Der Browser wird unter einer Open Source Lizenz verfügbar sein und greift auf Komponenten anderer Open Source Projekte zurück (z.B. Mozilla und Apples WebKit, welches auch für den Safari Browser verwendet wird).

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)