Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre

02.12.2008: im Rahmen der Jahresversammlung der HRK am 21.04.2009 in Aachen

Zwar wird in der Ausschreibung nicht explizit nach dem Medieneinsatz gefragt, dennoch könnte diese Ausschreibung gerade auch für Lehrende mit interessanten E-Learning Konzepten interessant sein:

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Hochschulrektoren-konferenz (HRK) loben zum vierten Mal den Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre aus. Der Preis wird jährlich alternierend in verschiedenen Disziplinen bzw. Fächergruppen verliehen, im Jahr 2009 in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik. Der Preis soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sichtbar machen und einen karriere-wirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern. Gleichzeitig soll die Qualität der Lehre als ein zentrales Gütekriterium für Spitzenhochschulen etabliert und als strategisches Ziel des Qualitätsmanagements der Hochschulen profiliert werden.

Der Preis wird für herausragende und innovative Leistungen in Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung an Hochschulen verliehen, insbesondere für

  • die Entwicklung, Implementierung und Durchführung von Curricula oder curricularen Elementen (Modulen, Lehrveranstaltungen);
  • die Entwicklung und den erfolgreichen Einsatz von Lehr- und Lernmaterialien;
  • die Entwicklung und Implementierung innovativer Prüfungsmethoden;
  • die Entwicklung und Umsetzung neuartiger Beratungs- und Betreuungskonzepte für Studieninteressierte und Studierende;
  • sonstige Maßnahmen zur Verbesserung von Studium und Lehre (z. B. in der Qualitätssicherung)
Zur Konkretisierung der Kriterien und Verfahrensmodalitäten in den Ingenieur-wissenschaften und in der Informatik haben der Stifterverband und die Hochschul-rektorenkonferenz einen Workshop mit Fachvertreter/innen einschließlich Studierenden, mit Hochschuldidaktiker/innen und Verbandsvertreter/innen veranstaltet.

Die Bewerbung erfolgt in der Regel auf Vorschlag der Fakultäten und Fachbereiche oder der Fachschaften der Ingenieurwissenschaften und der Informatik; auch Eigenbewerbungen sind zulässig. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury aus Experten der Lehre in den Ingenieurwissenschaften und in der Informatik, aus Studierenden und Hochschulvertretern. Der Preis wird im Rahmen der Jahres-versammlung der HRK am 21. April 2009 in Aachen übergeben.

Weitere Informationen finden Sie auch unterhttp://www.stifterverband.de/wissenschaft_und_hochschule/lehre/ars_legendi/index.html

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Ausschreibung

Kommentare (0)