2,2 Millionen Euro für sachsenweites E-Learning-Projekt

08.05.2009: Ziel des Kooperationsprojekts unter der Federführung der Universität Leipzig ist die Erarbeitung eines umfassenden Weiterbildungsangebots zur Vermittlung von Medien-, Lehr-, Lern- und Fachkompetenzen im E-Learning-Bereich für Unternehmen.
Mit einer Auftaktkonferenz ist jetzt das Projekt "Sächsisches E-Competence-Zertifikat" (SECo) offiziell gestartet.

Das mit 2,2 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds geförderte Gemeinschaftsprojekt erarbeitet bis Ende 2011 ein umfassendes Weiterbildungsangebot zur Vermittlung von Medien-, Lehr-, Lern- und Fachkompetenzen im E-Learning-Bereich. Ziel ist es, mit diesen Kompetenzen die unternehmensinterne Aus- und Weiterbildung sächsischer Unternehmen effizienter und qualitativ anspruchsvoller gestalten zu können.

Nach Abschluss des Projektes werden Firmenmitarbeiter stark modularisierte, individuell angepasste Weiterbildungsangebote aus etwa 50 Themen rund um das Themengebiet E-Learning auswählen können, von Management, Didaktik, Contenterstellung bis hin zu technischen Fragen. Sämtliche Module werden unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht, die auch kommerziellen Weiterbildungsfirmen eine kostenfreie Nachnutzung der Inhalte ermöglicht.

Das unter Federführung der Universität Leipzig initiierte Kooperationsprojekt von neun sächsischen Hoch- und Fachhochschulen ist regional in drei Cluster organisiert (Dresden, Chemnitz, Leipzig), um bereits im Vorfeld mit interessierten Unternehmen zusammenarbeiten zu können. Erste Informationsmöglichkeiten bietet die Webseite des Projekteswww.seco-sachsen.de.

Weitere Informationen:
Dr. Michael Gerth
Prorektorat für Lehre und Studium
Projektleiter SECo
Telefon: (0341) 97 32264
E-Mail: mgerth@uni-leipzig.de

Quelle:IDW, 07.05.09

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung Partnernews

Kommentare (0)