IBM-Wettbewerb zu Mashup-Innovationen

13.05.2009: IBM prämiert Studenten für die Entwicklung besonders kreativer Business-Mashups. Der Wettbewerb startet Ende Mai.

Mit dem Mashup-Contest lädt IBM den Uni-Nachwuchs jetzt dazu ein, seine Fähigkeiten in dieser neuen Technik unter Beweis zu stellen. Als „Mashups“ bezeichnet man Internetanwendungen, die durch die Kombination bereits vorhandener dynamischer Elemente auf Basis offener Programmierschnittstellen entwickelt werden.

Bekanntestes Beispiel ist die Einbindung von Google-Maps in eine Homepage. Zwei Wochen haben die teilnehmenden Studententeams Zeit, um ihre Mashups zu entwickeln. Die Ergebnisse sollten dabei sowohl von besonderem Innovationsgeist zeugen, als auch einen konkreten Business-Nutzen aufweisen. Eine Jury mit Vertretern aus dem Böblinger IBM Forschungs- und Entwicklungszentrum prämiert die drei besten Mashups. Den Siegern winken außer stylischen iPods, Zertifikate für den akademischen Werdegang.

Der Wettbewerb wird am 12./13. Mai auf der DNUG-Konferenz im Düsseldorfer Maritim Hotel angekündigt. Der Startschuss für den Contest fällt Ende Mai.

Die Kontaktadresse für Teilnahmebedingungen zur DNUG lautet:

Michael Ehler
Manager Lotus Technical Sales SWG
IBM Sales & Distribution, Software Sales
IBM DeutschlandPascalstr. 100
D - 70569 Stuttgart
Telefon: +49-160-5873312
E-Mail: ehler@de.ibm.com

Weitere Informationen finden sich unterdnug.deoder auf den Seiten derIBM

Quelle:Presserelations.de, 12.05.09

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Ausschreibung

Kommentare (0)