Digital Bauhaus Lab

15.06.2009: An der Bauhaus-Universität Weimar entsteht ein interdisziplinärer Forschungsneubau
Für die Errichtung des Forschungs- und Laborbaus „Digital Bauhaus Lab“ erhält die Bauhaus-Universität Weimar insgesamt 7,5 Millionen Euro Förderung vom Wissenschaftsrat im Rahmen des Programms „Forschungsbauten an Hochschulen“ und vom Freistaat Thüringen.

„Die zentrale Idee des Digital Bauhaus Labs ist, wichtige Forschungsschwerpunkte zum Thema digitale Medien an der Bauhaus-Universität Weimar unter einem Dach zu vereinen und ihnen modernste Labore für gemeinsame Forschungsvorhaben zur Verfügung zu stellen“, erläutert Prof. Benno Stein, Sprecher des Bauhaus Labs und Inhaber der Professur Content Management und Webtechnologien, das Konzept.

Die Erforschung digitaler Medientechnologien wird im Vordergrund der Arbeit am Bauhaus Lab stehen. Es werden Soziologen und Informatiker im Schwerpunkt „Sicherheit und Vertrauen“ gemeinsam untersuchen, wie Identität und Authentizität in virtuellen Gemeinschaften, also im Web 2.0, geregelt werden können. Im Schwerpunkt „Informationssuche und Wissensverarbeitung“ wird betrachtet, wie Stimmungen in E-Mails und Foren zu erkennen sind und wie Datenmissbrauch verhindert werden kann. Die Idee der virtuellen Baustelle wollen Bauingenieure und Informatiker im Schwerpunkt „Modellierung und Analyse“ gemeinsam entwickeln.

Auf den 560 Quadratmetern Hauptnutzfläche werden circa 10 Labore einziehen, wie beispielsweise ein Interface-Entwicklungslabor und ein Visual-Analytics-Labor. Der Baubeginn ist für 2010 terminiert, so dass schon 2011 Großgeräte in die Labore installiert werden können.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)