Tagung Computerspiele

29.07.2009: Bei der interdisziplinären Tagung "Leben im Netz - Identität und virtuelle Beziehungen im Computerspiel" vom 18.9. bis zum 19.09.2009 ausgerichtet von der Goethe-Universität Frankfurt, der Katholischen Akademie in Mainz sowie der Universitätsmedizin Mainz stehen Fragen, die sich mit Beziehungen in virtuellen Welten beschäftigen im Mittelpunkt.

Wiewerden Beziehungen über und in Spielen geknüpft? Wie verhalten sich dievirtuelle und die reelle Beziehungswelt? Welche Auswirkungen habendiese Beziehungen für das Spannungsfeld von Identität und Sozialität?

Die neurowissenschaftlichen und unter klinisch-pathologischer Rücksicht gewonnen Erkenntnisse der Universitätsklinik Mainz über die Ambulanz für Spielsucht werden mit verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen von Medienpädagogik über Neurowissenschaften bis zu Soziologie in das Gespräch gebracht, um zu überprüfen, welche gesellschaftlichen Konsequenzen sich aus diesen Neuen Medien und damit aus den neuen Möglichkeiten Wirklichkeit und Lebenswelt zu erschließen und zu gestalten sowie aus diesen Formen der Sozialität ergeben.
Adressaten der Tagung sind in den Bereichen Politik, Schule, Pädagogik, Psychologie, Medien und Computerspiele Tätige.


Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte:http://www.tagung-computerspiele.de/

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)