Tagungen im September 2010

11.12.2009: Für den September 2010 sind folgende drei Tagungen bereits angekündigt: GMW 2010, ALT-C 2010 und DeLFI 2010.

Die Universität Zürich richtet vom 13. - 15.09.2010 die 15. Europäische Jahrestagung der GMW unter dem Motto „Digitale Medien für Lehre und Forschung“ aus. Bereits an der Pre-Conference werden die Tagungsschwerpunkte in interaktiver Form bearbeitet. An derGMW’10wird die Thematik mit Veranstaltungen in unterschiedlichen Formaten diskutiert. Dies soll vor allem den ausgesprochen intensiven Austausch zwischen allen Teilnehmenden ermöglichen.

Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte:http://www.gmw-online.de/blog/2009/11/25/vorschau-auf-die-gmw-tagung-2010/

Vom 07.09. - 09.09.2010findet in Nottingham, UK, dieALT-C 2010, die 17. internationale Konferenz der "Association for Learning Technology" mit dem Titel "Into something rich and strange - making sense of the sea-change", statt. Die folgenden Themen legen den Grundstein: "the changing paradigms and structures for learning; increasing productivity and effectiveness, whilst mitigating risks; responding to and shaping the organisational landscape; meeting the changing expectations and needs of learners, employers, and society; the changing design skills and knowledge needed to support learning and teaching with technology."

Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte:http://www.alt.ac.uk/altc2010/

Unter dem Motto „Interaktive Kulturen“ geht die zehnte Konferenz"Mensch & Computer" gemeinsam mitDeLFI 2010den vielschichtigen Fragen der Mensch-Technik-Interaktion, des Lernens mit digitalen Medien und der digitalen Vernetzung in Gruppen und Gemeinschaften nach. Die Konferenz findet vom 12.09 - 15.09.2010 im Kontext der Europäischen Kulturhauptstadt RUHR.2010 statt und lädt dazu ein, die vielfältigen Bezüge zwischen digitalen Medien und Kultur zu explorieren. Ein besonderer Bezug wird durch den speziellen Thementrack „Entertainment Interfaces“ hergestellt, in dem interaktive Aspekte von unterhaltungsbezogenen Medien – speziell von Computerspielen – Gegenstand,der wissenschaftlichen Diskussion sein werden. Das Programmkommitee wird geleitet von Michael Kerres, Heinz Ulrich Hoppe, Nadine Ojstersek und Ulrik Schroeder.

Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte:http://interaktive-kulturen.de/Interaktive%20Kulturen%202010.pdf

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)