MashUps for Learning

26.01.2010: Sonderausgabe des iJet Magazins zum Track “Mashups for Learning” (MASHL 2009) auf der ICL 2010

Die Sonderausgabe von iJet, dem International Journal of EmergingTechnologies in Learning, ist unter dem Titel “MashUps for Learning”erschienen. Mashup bedeutet in Bezug auf Web 2.0 die Erstellung neuerMedieninhalte durch die Kombination bereits bestehender. In der Lehrewird dieser Ansatz besonders in Bezug auf Personal Learning Enviroments(PLEs) diskutiert, bei denen es sich um eine individuelle Zusammenstellungvon Social-Software und Web-Services handelt. Der Tagungsband enthält die Ergebnisse des Tracks “Mashups for Learning” (MASHL 2009) auf der“International Conference on Interactive Computer Aided Learning” (ICL2009) in Villach, Österreich. MASHL 2009 bot Raumfür intensive Diskussionen zwischen internationalen Experten zurVerbesserung der Lern- und Lehrmethoden von morgen.   


Special Focus Papers:

  • ReMashed - An Usability Study of a Recommender System for Mash-Ups for Learning (Hendrik Drachsler, L. Rutledge, P. van Rosmalen, H. Hummel, D. Pecceu, T. Arts, E. Hutten, Rob Kope)
  • Avant-garde Pedagogical Practise Utilizing Virtual Environments and Machinima in Systems Development (Naomi Dreher, Heinz Dreher)  
  • An Architecture to Support Learning, Awareness, and Transparency in Social Software Engineering (Wolfgang Reinhardt, Sascha Rinn)
  • Personal Learning Environment – a Conceptual Study (Behnam Taraghi, Martin Ebner, Gerald Till, Herbert Mühlburger)
  • Collaborative Development of a PLE for Language Learning (D. Renzel, C. Höbelt, D. Dahrendorf, M. Friedrich, F. Mödritscher, K. Verbert, S. Govaerts, M. Palmér, E. Bogdanov)

Den Tagungsband zum kostenlosen download finden Sie unter:http://online-journals.org/i-jet/issue/view/78

Weitere Studien zum Thema finden Sie in der PortalrubrikMaterialien

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)