„E-Learning mit Biss“ - Neuer e-teaching.org-Erfahrungsbericht

17.02.2010: Gabriella Parditka vom E-Learning Portal (ELP) der Universität Tübingen im Gespräch mit Dr. Marco M. Herz.

Ein klinisch-orientiertes und praxisnahes Studium, bei dem die Studierenden ihr theoretisches Wissen möglichst früh anwenden können, ist im Bereich der Zahnmedizin besonders wertvoll. Am Universitätsklinikum Tübingen bieten seit einigen Semestern die Einrichtung eines sogenannten Phantomkurslabors sowie der Einsatz des Lernmanagement-Systems ILIAS optimale Ausgangsbedingungen für ein praxisbezogenes Studium der Zahnmedizin.

Dr. Marco M. Herz, Oberarzt im Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, engagierte sich besonders für die Einrichtung des Phantomlabors. Hier hat jeder Studierende einen erstklassigen Arbeitsplatz mit eigenem Bildschirm, an dem er seinem Lerntempo gemäß die auf der Lernplattform ILIAS abgelegten Übungsfilme so oft anschauen, anhalten und wiederholen kann, wie er will. Gleichzeitig können die klinischen Behandlungsabläufe an Plastikköpfen erlernt und geübt werden.

Im neuen Erfahrungsbericht stellt Dr. Herz die Vorteile einer E-Learning-Umgebung für das Zahnmedizin-Studium vor. Er spricht in einem Video-Interview über den Einsatz von Übungsfilmen im Phantomkurslabor, die Reaktion der Studierenden auf Online-Lernmaterialien und die Rolle des Lernmanagement-Systems ILIAS für das Kursmanagement.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in einem E-Teacher-Portrait von Dr. Herz im Portal der Virtuellen Hochschule Baden-Württemberg.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie:

Kommentare (0)