Call for Papers: zeitschrift für e-learning

14.05.2010: Themenheft "E-Learning und Bologna", 2/2010

Die Beschlüsse der Bologna-Reform und die damit verbundene Umstrukturierung der Studiengänge hin zum Bachelor-/Mastersystem stellt deutsche Hochschulen noch immer vor große Herausforderungen. So sorgen u. a. der gesteigerte Leistungsdruck, mangelnde Studienmotivation und Finanzierungsprobleme seit 2001 für einen vermehrten Studienabbruch unter deutschen Studierenden.

Können E-Learning-Maßnahmen dabei helfen, die Probleme und Schwächen der Bologna-Reform an Hochschulen zu lösen? Wie kann E-Learning am sinnvollsten in Bologna-Studiengänge integriert werden? Und könnten durch den Einsatz von E-Learning die Abbrecherquoten reduziert werden? Antworten auf diese und viele andere Fragen sucht das neue Themenheft "E-Learning und Bologna" (2/2010) der zeitschrift für e-learning.

Da die eigentlich geplante 2. Ausgabe des Hefts im Jahr 2010 zum Thema Fremdsprachenlernen mit E-Learning nicht zustande kommen konnte, haben sich die Herausgeber der zeitschrift für e-learning kurzfristig dazu entschlossen, stattdessen ein Heft dem Thema der Bologna-Reform zu widmen. Dieses soll im Sommer 2010 zusammen mit der Ausgabe 3/2010 erscheinen.

Im Mittelpunkt des Themenhefts steht die Frage "Kann E-Learning Bologna retten?". Gesucht werden Beiträge, Skizzen und Aufsätze von allen Interessierten, die sich auf einer bis maximal sechs Seiten mit der Aktualität dieses Themas auseinandersetzen.

Die wichtigsten Termine im Überblick:

Mitte Mai 2010: Deadline zur Einreichung des max. 6-seitigen Papers (per Mail, s. Call)
Ende Mai 2010
: Bescheid über die Annahme des Beitrags und Zulassung zum Druck
Mitte August 2010: Erscheinen des Hefts 2/2010 und des Hefts 3/2010

Hier geht es zum vollständigenCall for Papers; weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten derzeitschrift für e-learning.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Ausschreibung

Kommentare (0)