Interview: Vorlesungsaufzeichnungen barrierefrei gestalten

12.07.2010:
Am Institut für Verteilte Systeme der Universität Ulm wird im Rahmen des EU-Projekts Net4Voice an Lösungen gearbeitet, wie sich Vorlesungsaufzeichnungen barrierefrei gestalten lassen. Damit beispielsweise hörbehinderte oder ausländische Studierende einer Vorlesungsaufzeichung besser folgen können, wurde u.a. ein automatisiertes Transkriptionsverfahren entwickelt.

Alexander Weggerle, Mitarbeiter des Projekts, erläutert in einem E-Teacher-Interview auf der virtuellen-hochschule.de, welche Herausforderungen sich beim automatisierten Transkribieren ergeben und wie die Transkripte in der Praxis für Lehre und Lernen genutzt werden.

Zum E-Teacher Portrait mit Alexander Weggerle.
http://www.virtuelle-hochschule.de/eteacher/weggerle

Gepostet von: mschmidt
Kategorie:

Kommentare (0)