Symposium "Authenticating Language Learning", Tübingen

14.01.2011: Von Donnerstag, 17.Februar bis Samstag, den 19.Februar veranstaltet der Lehrstuhl für Angewandte Englische Linguistik (Philosophische Fakultät, FB Neuphilologie) der Universität Tübingen in Kooperation mit den Eurocall CorpusCALL and CMC SIGs, das Symposium "Authenticating Language Learning: Web Collaboration Meets Pedagogic Corpora".

Im Rahmen der Veranstaltung sollen neue Blickwinkel auf den Einsatz von didaktischen Korpora, authentischen Materialien und der Methode der 'Online Zusammenarbeit' (telecollaboration / web collaboration) zur Förderung und Stärkung der Lernauthentizität im Sprachunterricht eröffnet werden. Das Symposium betrachtet hierzu vor allem inhalts- und kommunikationsbasierte Lernaktivitäten und diskutiert, wie CMC (“computer mediated communication”) und Korpus-Methoden zur Gewinnung innovativer didaktischer Synergien genutzt werden können. Anwendungsbereiche sind z.B. der bilinguale Unterricht (CLIL) und das Sprachenlernen für die interkulturelle Kommunikation.

Das Symposium richtet sich insbesondere an WissenschaftlerInnen und Studierende aus den Bereichen der Angewandten Linguistik sowie an Lehrende an Schulen, Hochschulen und in der Aus- und Weiterbildung, die sich mit dem Einsatz von neuen Technologien, e-Learning, Web 2.0, Online-Zusammenarbeit („Telekollaboration“) und pädagogischen Korpora im Sprachunterricht beschäftigen.

Neben Orientierungsvorträgen und Teilnehmerpräsentationen werden verschiedene Workshops zu methodischen und didaktischen Aspekten aus den Bereichen „authentische Materialien im Fremdsprachenunterricht“, „pedagogic corpora“ und „web collaboration / CMC / telecollaboration“ angeboten.

Als Referenten und Workshop-Leiter konnten namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland gewonnen werden.

Die Vorträge werden präsentiert von:
  • Ana Frankenberg-Garcia, ISLA & Universidade Nova de Lisboa
  • Bernd Rüschoff, Universität Duisburg-Essen
  • Steven Thorne, University of Groningen & Portland State University

Die Workshops werden durchgeführt von:
  • Alex Boulton, CRAPEL-ATILF/CNRS, Nancy-Université
  • Melinda Dooly, Universitat Autònoma de Barcelona
  • Claudia Warth, Universität Tübingen
  • Johannes Widmann, Universität Tübingen

Das Symposium findet in den Räumen der Neuphilologie (Brechtbau), Wilhelmstraße 50, 72074 Tübingen statt. Beginn am Donnerstag und Freitag ist jeweils 9 Uhr, am Samstag 10 Uhr.

Die Anmeldung ist über die Symposiums-Webseite möglich.

Weitere Informationen zum ALL Symposium und das komplette Programm finden Sie auf:http://www.ael-learning.uni-tuebingen.de/symposium/


Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)