News aus den Hochschulen

16.05.2011: *** TU Dresden auf Facebook ** Virtuelles Sportmuseum der DSHS und FH Köln ** E-Learning Tag der Uni Innsbruck ** CfP zu Social Media in der Lehre ***


TU Dresden goes Facebook
Die TU Dresden ist ab sofort mit ihrer eigenenFanseite auf Facebookvertreten. Man kann sich nun, auch wenn man kein Mitglied des sozialen Netzwerks ist, über Neuigkeiten und Veranstaltungsankündigungen, Forschungshighlights und interessante Aktionen der Technischen Hochschule informieren. Noch mehr Infos über die TU Dresden erfährt man nicht nur bei Facebook, sondern außerdem beiYoutubeund über den eigenenTwitter-Kanal.
Quelle:idw, 10.05.2011

Sportgeschichte(n) im Cyberspace
Nach über 2 Jahren Entwicklung ging am 15. Mai 2011, dem Internationalen Museumstag, die erste Version der Cyberspace Ausstellung »virtuelles museum // kölner sport« online. Das interdisziplinäre Projekt wurde von der Fachhochschule Köln und der Deutschen Sporthochschule Köln gemeinsam initiiert und von der RheinEnergie Stiftung finanziert. Viel Spaß beimvirtuellen Museumsbesuch!
Quelle:Fachhochschule Köln, 06.05.2010


E-Learning Tag an der Uni Innsbruck
Am 7. Juni 2011 veranstaltet die Universität Innsbruck einenE-Learning Tag zum Thema „mobiLearning“statt. Ob auf Reisen im Flugzeug, oder unterwegs im Alltag – überall kann gelernt werden. Dank mobile Tools und mobilen Geräten ist es möglich sich schnell zu informieren und weiterzubilden. Wie verändert das Mobile Lernen die Lehre? Wird mit unserem Verhalten auch "das Lernen" beweglicher und flexibler? Der 9. E-Learning Tag der Uni Innsbruck soll die Gelegenheit bieten, das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven (Forschung, Feldversuche, was gibt es bereits in Innsbruck zu dem Thema, usw.) zu betrachten. Interessierte sind herzlich eingeladen, um eineAnmeldungwird gebeten.


CfP zum 10. eLearning Tag der FH Joanneum
Das „ZML - Innovative Lernszenarien“ veranstaltet am 20. September 2011 zum 10. Mal den eLearning Tag der FH Joanneum. FÜr das Motto „Innovative Lern- und Trainingsszenarien mit Social Media“ werden noch Beiträge in Form von Erfahrungsberichten, Feldversuchen, Projekten, oder wissenschaftlichen Studien gesucht.
Hochschulen, Schulen und Firmen sind herzlich eingeladenbis zum 14. Juli 2011zu folgenden Fragen Beiträge einzureichen:

  • Welche innovativen Lernszenarien aus didaktischer Sicht kommen zum Einsatz, beispielhaft sei etwa Lernen durch Lehren genannt, und wie unterstützen Social Media diese?
  • Welche technischen Umsetzungen unterstützen innovative Konzepte, etwa in Lernplattformen, in 3D-Welten oder durch Simulationen?
  • Welche Kompetenzen erwerben die jungen Menschen heutzutage – oft außerhalb der Schule – und wie können Lern- und Trainingsszenarien aussehen, die diese Kompetenzen würdigen und auf ihnen aufbauen?
  • Wie verändert sich die Lebenswelt der Menschen durch die Erfahrungen mit modernen Kommunikationstechnologien und wie lassen sich Lern- und Trainingszenarien daraufhin modellieren?
  • Welche Kommunikationskanäle nützen Menschen privat und im Berufsleben, und was sind die Herausforderungen für Firmen und Bildungsorganisationen im Versuch der Integration dieser unterschiedlichen Kanäle?
  • Inwieweit beeinflussen die oben genannten Trends strategische Rahmenbedingungen an Hochschulen, Schulen und Firmen?

Weitere Details zum Call finden Siehier, bei Fragen wenden Sie sich bitte anJutta Pauschenwein

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)