News aus den Hochschulen

26.10.2011: *** Open Access Week 2011 ** Online-Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik ** Eröffnung des Instituts für Internet und Gesellschaft ** studiumdigitale-Workshops im November ***

Open Access Week 2011

Am Montag startete die vierte internationale Open Access Week, in der an Universitäten und Forschungseinrichtungen weltweit Veranstaltungen zum Thema Open Access angeboten werden. Unter dem Motto „Learn. Share. Advance“ soll der Open-Access-Gedanke global verbreitet werden. Die Open-Access-Bewegung setzt sich für die kostenfreie Nutzung und uneingeschränkte Verbreitung von wissenschaftlicher Literatur im Internet ein.
Unter http://www.openaccessweek.org/ können Sie sich über die teilnehmenden Institute und Events informieren.
Quelle: Informationsplattform Open Access, 24.10.2011

Gemeinschaftsprojekt: Online-Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik
Der Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. Karl Kurbel von der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder erstellte zusammen mit 220 Wissenschaftler/-innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eine Online-Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik. Nun ist die Neuauflage mit etwa 880 Einträgen (Definitionen und längere Textbeiträge) des Gemeinschaftsprojektes online. Die Erklärungen sollen, laut Kurbel, vor der Freigabe fachlich begutachtet worden sein und somit wissenschaftliche Standards erfüllen.


Quelle: idw, 14.10.2011

Interview zur Eröffnung des Instituts für Internet und Gesellschaft an der HU Berlin
Gestern, am 25. November wurde das Institut für Internet und Gesellschaft an der Humboldt-Universität Berlin eröffnet. Das Institut, bisher bestehend aus Politikwissenschaftler/-innen, Juristen und Informatikern, wird sich interdisziplinär mit Themen wie Datenschutz im Internet oder Regeln in sozialen Netzwerken befassen. Umstritten ist die Tatsache, dass das neu eröffnete Institut von Google mitfinanziert wurde. Der Deutschlandfunk hat dazu ein Interview mit der Direktorin Jeanette Hoffmann geführt.
Quelle: netzpolitik.org, 25.10.2011

studiumdigitale-Workshops im November 2011

studiumdigitale, die zentrale E-Learning-Einrichtung der Goethe-Universität Frankfurt bietet im November einige eintägige E-Learning-Workshops zu Themen wie Produktion und Einsatz von Podcasts, Web 2.0 im Unterricht und digitaler Videoproduktion und-bearbeitung an. Die Teilnahmegebühr für Lehrende und wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen der Goethe-Uni beträgt 15,- EUR,  für Externe 50,- EUR. Hier finden Sie das Programm und die Online-Anmeldung.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)