News aus den Hochschulen

19.07.2012: *** gemeinsames E-Learning-Projekt von ELAN e.V. und Volkshochschulen ** Tagungsband der GML² erschienen ** Podcampus-Wettbewerb offen bis 15. August ** Fellowships für Innovationen in der Hochschule ***
ELAN e.V. und Volkshochschulen starten gemeinsames E-Learning-Projekt

Quelle: www.elan-niedersachsen.de
Im Rahmen des "Landeskonzeptes zur Förderung der Medienkompetenz" ist im Juli das vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen geförderte Projekt "eLearning und LebensLangesLernen" (eL4) angelaufen. In dem Projekt haben sich fünf Volkshochschulen mit dem ELAN-Verein, dem viele niedersächsische Hochschulen angehören, zusammengeschlossen, um den Aufbau von Medien- und Informationskompetenzen sowie die Fähigkeit zum Einsatz digitaler Lerntechnologien bei Einrichtungen der Erwachsenenbildung und der beruflichen Weiterqualifikation in Niedersachsen voranzutreiben. Anhand ausgewählter VHS-Kurse wird der Übergang von Präsenz-Veranstaltungen hin zu Blended-Learning-Veranstaltungen exemplarisch durchgeführt. Ziel ist neben der Medienkompetenzvermittlung die vom Land angestrebte Verbesserung der Vernetzung von beruflicher Bildung und Hochschulbildung: "Im Sinne der Durchlässigkeit zwischen den Bildungssystemen soll es in diesem Projekt zu einem wechselseitigen Lernprozess und einem fruchtbaren Know-how Transfer zwischen Hochschulen und Volkshochschulen kommen. Im Vordergrund steht hierbei das passgenaue und bedarfsorientierte Bildungsangebot für eine zunehmend heterogene Zielgruppe", so die Pressemitteilung.
Quelle: Pressemitteilung des ELAN e.V.(PDF) im Campus Innovation Newsletter, 16.07.2012

Tagungsband zur GML² 2012 erschienen
Der Band der zehnten E-Learning-Tagung GML², die im März 2012 an der Freien Universität Berlin stattfand, ist nun erschienen und steht Interessierten als Download zur Verfügung. Über 60 Beiträge wurden während der diesjährigen Tagung präsentiert, in zahlreichen Vorträgen, praxisorientierten Workshops, interaktiven Thementischen und einer großen Poster- und Multimediaausstellung. Im Fokus stand dabei einerseits die Vorstellung praxiserprobter E-Learning-Projekte aus der Hochschul- und Weiterbildung, andererseits warf die Tagung einen Blick auf die Chancen und Herausforderungen, die sich aus den Wechselwirkungen des Medieneinsatzes in Lehre und Forschung ergeben.
Quelle und Download: Freie Universität Berlin, 06.07.2012

Podcampus-Wettbewerb noch bis 15. August offen

Quelle: www.mmkh.de/index.php?idcat=63
Mit dem Podcampus-Wettbewerb 2012 prämiert das Multimedia Kontor Hamburg wieder den besten Videopodcast aus Hochschule, Wissenschaft und Forschung. Beiträge können bis 15. August eingereicht werden. Gesucht werden "echte" Podcasts, die die Möglichkeiten des Mediums ausschöpfen: zum Beispiel Magazinsendungen aus Wissenschaft und Forschung, Lehrfilme, Experteninterviews oder Screencasts. Die eingereichten Podcasts werden auf podcampus.de, der Plattform für Podcasts aus Wissenschaft und Forschung, online gestellt und so einem breiten Publikum bekannt gemacht. Die Auswahl des besten Beitrags erfolgt über eine Kombination aus Online-Voting und Fachjury-Urteil.
Infos zum Wettbewerb: www.podcampus.de/wettbewerb

Fellowships für Innovationen in der Hochschule
Zum zweiten Mal schreiben die Baden-Württemberg Stiftung, die Joachim Herz Stiftung und der Stifterverband bis zu 15 Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre aus. Die Fellowships sind mit jeweils bis zu 50.000 Euro dotiert. Diese Summe ist zweckgebunden für die Anschubfinanzierung eines geplanten Entwicklungsvorhabens. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2012. Ziel des Programmes ist es, (1) Anreize für die Entwicklung und Erprobung neuartiger Lehr- und Prüfungsformate oder die Neugestaltung von Modulen und Studienabschnitten zu schaffen (2) den Austausch über Hochschullehre und die Verbreitung der entwickelten Projekte durch eine Vernetzung der Fellows zu befördern (3) die Auswirkungen dieser Innovationen auf den Lernerfolg und Kompetenzerwerb der Studierenden begleitend zu untersuchen (4) und im Ergebnis zu einer systematischen Weiterentwicklung der Lehre in curricularer, didaktischer und methodischer Hinsicht beizutragen. Hochschullehre im Sinne der Ausschreibung umfasst auch das Prüfen sowie die Beratung und Betreuung Studierender. Bewerben können sich Lehrende aller Statusgruppen und Disziplinen an staatlichen und privaten Hochschulen in Deutschland; ausgenommen sind Doktorandinnen und Doktoranden sowie Lehrbeauftragte. Anträge können nur über die Hochschulleitung eingereicht werden.
Quelle: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)