Social Media in der Öffentlichkeitsarbeit von Hochschulen

05.10.2012: Hochschulen im In- und Ausland präsentieren sich verstärkt auf sozialen Plattformen wie Facebook, Twitter und YouTube, um ihre Zielgruppen in den Medien zu erreichen. In einer neuen Vertiefung erfahren Sie mehr über Vorteile, Nachteile und Stolpersteine.
Die Kommunikation und Weitergabe von Informationen über Social Media wie zum Beispiel Facebook ist unter Studierenden weit verbreitet. Viele Hochschulen haben daher entschieden, auch hier Präsenz zu zeigen und die Studierenden regelmäßig mit Infos zu versorgen: Sei es über den Mensaplan, aktuelle Fristen oder Veranstaltungen. Da die meisten Kanäle regelmäßig abgerufen werden, bieten sie auch die Möglichkeit Studierende zeitnah zu erreichen. Natürlich laden die Kanäle die Leser auch zum Dialog oder Kommentar ein.

Worauf Hochschulen bei der Nutzung von Social Media-Kanälen für die Öffentlichkeitsarbeit achten sollten, zeigt die neue Vertiefung im Bereich Organisation. Wie immer finden Sie im Artikel auch viele Beispiele und Hinweise auf vertiefende Lektüre.

Zur Vertiefung Social Media

Gepostet von: mschmidt
Kategorie:

Kommentare (0)