News aus den Hochschulen

10.01.2013: ** Terminplanung online: Alternativen ** OpenCourseWorld.de: neue Plattform von IMC ** Supercomputer in Stuttgart ** Hochschulen in der Presse **
Doodle-Alternativen mit Blick auf Datenschutz
Termine online koordinieren kann man beispielsweise mit dem viel genutzten Doodle. Allerdings untersagen viele Firmen und IT-Richtlinien aus datenschutzrechtlichen Gründen die Nutzung von Doodle. Im Blog Medienpädagogik-Praxis wurden jetzt zwei Alternativen vorgestellt: den DFNTerminplaner vom Deutschen Forschungsnetz, wo der Fokus auf Datenschutz gelegt wird und z.B. keine IP Adressen gespeichert und keine Daten weitergegeben werden. Umfragen können mit einem Ablaufdatum versehen werden. Mit diesem Datum werden dann auch sämtliche gespeicherten Daten vom Server gelöscht. Ein ähnliches Angebot findet man auf der Seite der Technischen Universität Dresden. Hier besteht neben der Funktion der Terminabsprache auch die Möglichkeit, ein ganz normale Umfrage zu gestalten.
Quelle: 01.01.2013, Medienpädagogik-Praxis

OpenCourseWorld.de: neue Plattform von IMC
Auf der neuen von IMC betriebenen hochschulübergreifende MOOC-Plattform für den deutschsprachigen Raum ist ab sofort eine Anmeldung zu gemeinsam mit Hochschulen entwickelten offenen Kursen möglich. Die ersten beiden Kurse „Learn how to lead“ sowie „Business Process Management“ starten im Januar 2013. Die Kursdauer beträgt sechs Wochen. In OpenCourseWorld sind die Inhalte und Tests kostenfrei. Wer alle Tests und Hausarbeiten korrekt löst, hat am Ende die Möglichkeit, ein Zertifikat als Nachweis der erfolgreichen Teilnahme zu erwerben. Das Zertifikat, das von der Universität des Saarlandes ausgestellt wird, kostet 95 Euro, Studierende aller Hochschulen erhalten das Zertifikat zum reduzierten Preis von 45 Euro inkl. MwSt. Für Immatrikulierte der Universität des Saarlandes selbst ist das Zertifikat kostenfrei.  Die Plattform findet man unter: opencourseworld.de
Quelle: IMC, 20.12.2012

Supercomputer in Stuttgart
Das BMBF bezeichnet 2012 als das Jahr der Supercomputer. An der Universität Stuttgart startet Bundesforschungsministerin Annette Schavan am 24. Februar den bis dato in Europa schnellsten Supercomputer "Hermit", der es auf eine Billiarde Rechenoperationen in der Sekunde (1 Petaflop) bringt. Am 20. Juli weiht die Bundesforschungsministerin im Leibniz-Rechenzentrum in München den SuperMUC ein, der sogar auf eine Rechenleistung von 3 Petaflop kommt.
Quelle: BMBF-Pressemitteilung, 27.12.2012

Hochschulen in der Presse:

Martin Ebner ist von der österreichischen Presse zum Trend rund um Massive Open Online Courses befragt worden. Insbesondere war die Frage, ob sie zukünftig die österreichischen Hochschulen beeinflussen werden. Zusammenfassend war seine Einschätzung, dass noch viel (Forschungs-)arbeit geleistet werden müsse, um die tatsächlichen Mehrwerte auszuloten.
Zum Artikel: Uni 2.0: Ein bisschen Harvard für alle, 03.12.2012 von Bernadette Bayrhammer (DiePresse.com)

News aus den Hochschulen finden Sie auch auf unserem ScoopIt Kanal.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)