Neu: Erfahrungsbericht "Von eMargo bis E-Portfolio"

22.02.2013: In ihrem Erfahrungsbericht beschreiben Antje Müller und Thomas Damberger von der TU Darmstadt den Einsatz verschiedener E-Learning-Werkzeuge in einer Blended Learning-Veranstaltung.
Im Projekt-Seminar "Internet macht Kinder fett?" sollten Studierende aktuelle populärwissenschaftliche Erziehungsratgeber mit dem Schwerpunkt Medienerziehung analysieren und diese kritisch bewerten. Insbesondere sollte erarbeitet werden, inwieweit die darin empfohlenen Hinweise zur Medienerziehung erziehungs- und bildungstheoretischen Gehalt haben, ferner galt es, diesen Gehalt aus wissenschaftlicher Sicht qualitativ einzuschätzen.

Für die interaktive Projektarbeit kamen verschiedene Werkzeuge zum Einsatz:
die vom Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Bildung und Technik der Technischen Universität Darmstadt entwickelten Werkzeuge eMargo - die digitale Randspalte und das Interaktive Skript (IAS), als Open Educational Ressources (OER) aufbereiteten Vorlesungsaufzeichnungen und die E-Portfolio-Software Mahara.

Umfassend und kompakt dargestellt wird das Seminarkonzept in folgendem Screencast:



Außerdem haben Antje Müller und Thomas Damberger Ihr Seminarkonzept sowie ihre Erfahrungen in einem Erfahrungsbericht "Blended Learning in lese- und schreibintensiven Seminaren. Von eMargo bis ePortfolio" dokumentiert. Das PDF Dokument steht zum Download zur Verfügung.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie:

Kommentare (0)