L3T 2.0 - die L3T-Camps: Komplette Überarbeitung des preisgekrönten Lehrbuchs in nur 7 Tagen geplant

10.06.2013: 8 Schreib-Camps finden vom 20. bis 28. August in Deutschland und Österreich statt - e-teaching.org ist auch dabei

L3T ist das preisgekrönte „Lehrbuch für Lernenund Lehren mit Technologien“ (http://l3t.eu). Es umfasst 50 Kapitel, die 115 Autor/innen und 80 Gutachter/innen innerhalb von 10 Monaten erstellt haben. Seit Februar 2011 ist L3T kostenfrei und offen online zugänglich, auch über Apps. Weit über 200.000 Downloads wurden bereits gezählt. Die L3T-Philosophie steht für die Erstellung und Verbreitung frei zugänglicher und modifizierbarer Ressourcen, Inhalte und Informationen, für Kollaboration, Crowdsourcing und Multimedialität rund um das Thema Lehren und Lernen mit Technologien.

Quelle: http://l3t.eu/2.0/

Jetzt soll das Lehrbuch im Rahmen desProjekts L3T 2.0 komplett überarbeitet und um weitere Kapitel ergänzt werden. Dabei wollen die Herausgebenden Sandra Schön und Martin Ebner einen neuen Weg der Kollaboration beschreiten: Innerhalb einer äußerst intensiven Arbeitsphase von nur 7 Tagen soll das Buch fertig sein. Künftig werden auch alle Materialien noch leichter zugänglich gemacht. Die neue Ausgabe L3T 2.0 soll über eine CC-BY-SA Creative-Commons-Lizenz Modifizierungen der Texte erlauben, für einen noch flexibleren Einsatz in der Lehre.

Diese sieben Tage und somit die Neuauflage L3T 2.0 können Interessierte aktiv mitgestalten: schreiben, recherchieren, lektorieren, Zitationen und Bildrechte prüfen, layouten, das neue Cover kreieren, die PR und das Fundraising unterstützen ... – es werden viele Hände und Köpfe gebraucht!

Vom 20. bis 28. August 2013 finden in Hochschulen und wissenschaftlichen Institutionen in Deutschland und Österreich acht L3T-Camps statt, bei denen dieTeilnehmenden vor Ort arbeiten und sich miteinander austauschen können. Alternativ oder zusätzlich kann man über Online-Kooperation und -Kommunikation mitmachen.

Hier die Standorte und Ansprechpartner/innen der L3T-Camps von Nord nach Süd:

  • Multimedia Kontor Hamburg (MMKH), Ansprechpartnerin: Helga Bechmann (h.bechmann@mmkh.de)
  • Freie Universität Berlin, Ansprechpartner:Prof. Dr. Martin Gersch, Hannes Rothe (hannes.rothe@fu-berlin.de)
  • FH Köln, Ansprechpartner: Dr. Margarete Busch, Ulrike Glembotzky, Timo van Treeck (timo.treeck@fh-koeln.de)
  • httc e.V., Darmstadt, Ansprechpartner: Jan Hansen, Dr. Christoph Rensing (l3tcamp@httc.de)
  • Technische Universität Chemnitz, Ansprechpartnerin: Anja Lorenz (anja.lorenz@wirtschaft.tu-chemnitz.de)
  • e-teaching.org | Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), Ansprechpartnerin: Dr. Anne Thillosen (a.thillosen@iwm-kmrc.de)
  • Universität der Bundeswehr München, Ansprechpartner: PD Dr. BernhardErtl (bernhard.ertl@unibw.de), Dr.Alexander Florian (alexander.florian@unibw.de)
  • Technische Universität Graz Ansprechpartner: Univ.-Doz. Dr. Martin (martin.ebner@tugraz.at)

Alle Informationen zu L3T 2.0, den Themenschwerpunkten und Angeboten der einzelnenL3T-Camps: http://l3t.eu/2.0.Eine Anmeldung zu den Camps ist direkt überdie jeweiligen Ansprechpartner/innen ab sofort möglich. Um den Andrang einschätzen zu können (und ggf. einer Überfüllung vorzubeugen), wird zunächst um Anmeldung bis zum 15. Juli 2013 gebeten.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)