News aus den Hochschulen

10.06.2013: *** Uni Bochum fördert erneut E-Learning-Projekte ** Online-Kurs "wissenschaftliches Arbeiten" ab 12. Juni ** Aus der Presse: Die Welt über MOOCs ** Wieder Plätze frei beim Fachforum in Frankfurt am 24. Juni ***
Uni Bochum fördert erneut E-Learning-Projekte
Quelle: www.rubel.ruhr-
uni-bochum.de/node/182
Mit dem 5x5000-Wettbewerb fördert die Stabsstelle der Universität Bochum zum zwölften Mal die besten E-Learning-Projekte ihrer Universität. Alle Lehrenden der RUB sowie Studierende in Zusammenarbeit mit Lehrenden können sich um eine Förderung von 5.000 € ihrer Projektidee bewerben. Die Gewinnerkonzepte werden von einer studentischen Jury ermittelt. Die Kurskonzepte sollen zeigen, wie webgestützte Kommunikationstools Studierende dahingehend aktivieren, individuelle Fähigkeiten einzubringen und diese der Gruppe effektiv zur Verfügung stellen. Im Fokus sollen zudem die Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden sowie der kommunikative Austausch Studierender untereinander mittels verschiedener E-Learning-Elemente stehen.
Quelle: RUBeL Universität Bochum, 06.06.2013

Online-Kurs "wissenschaftliches Arbeiten" ab 12. Juni
Die Lehrgebiete Mediendidaktik und Allgemeine Bildungswissenschaft der FernUniversität Hagen legen ab 12. Juni 2013 ihren zweiten Massive Open Online Course auf. Teilnehmen können am so genannten cMOOC – das "c" steht für konnektivistisch – diesmal alle Interessierten. Sie entdecken auf einer sechsteiligen Reise "die Insel der Forschung" und beschäftigen sich mit vielfältigen Fragen zum wissenschaftlichen Arbeiten in der Sozialwissenschaft. Teilnahme und Rückmeldungen beim cMOOC sind über den Kurznachrichtendienst Twitter möglich.
Quelle: FernUniversität Hagen Aktuelles, 27.05.2013

Aus der Presse: Die Welt über MOOCs
Frei zugängliche Online-Kurse sind in der deutschen Presselandschaft dieses Jahr nach wie vor ein Thema. Diesmal berichtet "Die Welt" über Ursprung und Entwicklung des Phänomens: Die Welt, 06.06.2013

Wieder Plätze frei beim Fachforum in Frankfurt am 24. Juni
Beim Fachforum "Online Self-Assessments" an der Goethe-Universität Frankfurt sind aufgrund einer Raumverlegung weitere Plätze frei geworden. Auf der Veranstaltung werden verschiedene Online Self-Assessment Angebote für Studieninteressierte vorgestellt und die unterschiedlichen Zielsetzungen und Ansätze diskutiert. Mit der Veranstaltung möchten die Veranstalterinnen Interessierten Gelegenheit geben, Konzeptionen von Self-Assessments an Universitäten für Studieninteressierte in der Orientierungsphase kennen zu lernen und zum Erfahrungsaustausch einladen. Neben Vorträgen zu Konzeptionen, Erfahrungen, technischer Umsetzung und Evaluationen gibt es die Möglichkeit, einige Angebote direkt auszuprobieren.
Quelle: studiumdigitale Universität Frankfurt, 27.05.2013

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)