COER13: E-Learning, Softwareentwickung und OER

17.06.2013: Über eine Webseite versucht das Projekt DocPatch die Änderung von Gesetzestexten mit Werkzeugen aus der Softwareentwicklung nachzuzeichnen. Das Ergebnis hat aber auch als offene Bildungsressource Potential.

Knapp einen Monat ist es her, dass Chaospott, eine CCC-Gruppe aus Essen, das Open Data-Projekt DocPatch vorgestellt hat. Das erklärte Ziel des Projektes ist es, öffentliche Daten auf der Grundlage freier Software und freier Formate leicht zugänglich zu machen. Am Beispiel des Grundgesetzes soll aber auch gezeigt werden, wie sich Gesetzestexte mit der Zeit verändern und wie es möglich wird diese Veränderungen umfassend zu erschließen. Technisch wird dazu unter anderem ein Versionskontrollsystem benutzt, wie es in der Softwareentwicklung seit langem üblich ist.

Die Initiatoren laden zum Mitmachen ein und stellen die Plattform unter eine Softwarelizenz, die das Gesamtsystem frei verfügbar macht. Alle Texte und Änderungen werden zudem in maschinenlesbarer Form bereitgestellt.

Damit hat das System das Potential einer echten offenen Bildungsressource, bei der nicht nur der Inhalt zur Verfügung gestellt wird, sondern das bereitstellende System gleich mit. Mit seiner maschinenlesbaren Form der Daten und der Verwendung von freien Formaten scheint es auch für den Einsatz im Bereich des E-Learning an Schulen, Hochschulen und anderen Bildungsinstitutionen bestens geeignet.

Weitere Informationen:
Die Website des Projektes ist unter http://gg.docpatch.org/ erreichbar.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)