Call for Papers: Elektronische Prüfungsformen und E-Learning-Unterstützung für polyvalente Lehre

26.06.2014: Die Universität Greifswald ruft für die 4. Ausgabe der Schriftenreihe „Greifswalder Beiträge zur Hochschullehre” zur Einreichung von Beiträgen auf.
Quelle: uni-greifswald.de

Im Rahmen des BMBF-Projekts interStudies (Qualitätspakt Lehre) ist zusammen mit der Stabsstelle „Integrierte Qualitätssicherung in Studium und Lehre” eine Schriftenreihe entstanden. Die Reihe „Greifswalder Beiträge zur Hochschullehre” stellt hervorragende, gute und/oder innovative Lehre sowie das vorbildliche Engagement Lehrender im Bereich polyvalenter Lehre vor. Polyvalent bedeutet in diesem Zusammenhang, dass eine Lehrveranstaltung gleichzeitig für Studierende unterschiedlicher Studiengänge angeboten wird. Die Greifswalder Reihe soll mit ihren Beiträgen eine Verknüpfung von aktuellen Ergebnissen der Lehr-Lern-Forschung und Berichten aus der alltäglichen Hochschulpraxis herstellen.

Gesucht werden bis zum 10. November 2014 Beiträge (theoretische Konzepte, wissenschaftliche (Meta-)Studien, Literaturarbeiten, Beiträge zu Bester oder Guter Praxis etc.) für die Rubriken „Grundlegende Beiträge” und „Beste und Gute Praxis” und „Über den Ryck geschaut” zu Elektronische Prüfungsformen und E-Learning-Unterstützung für polyvalente Lehre.

Die Forschungs- und Arbeitsergebnisse, Konzepte, Erfahrungen, Stellungnahmen und Meinungen sollen zu einer kritischen Diskussion der Thematik „polyvalente Lehre” beitragen.

Weitere Informationen und einen Link zum ausführlichen Call finden Sie online.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Ausschreibung

Kommentare (0)