News aus den Hochschulen

16.10.2014: Diese Woche mit einem Gesetzentwurf zur Intranetklausel, den Wahlen des neuen EduCamp e.V. Vorstands, dem MOOC-Projekt der Fachhochschule Lübeck, der Weiterfinanzierung von iversity und neuen Podcast-Beiträgen.

Lehrende dürfen Werk-Auszüge weiterhin digital bereitstellen
Die Große Koalition veröffentlichte vor kurzem einen Gesetzentwurf, der vorsieht die umstrittene Intranetklausel dauerhaft im Urheberrechtsgesetz zu verankern. Diese soll den Lehrenden die Bereitstellung von „kleinen Teilen” von Werken für einen „bestimmt abgegrenzten Bereich von Unterrichtsteilnehmern” erlauben. Laut heise.de wurde die Klausel zuvor viermal befristet, bevor der Bundesgerichtshof deren Rechtmäßigkeit im vergangenen Jahr implizit bestätigte. Die Richter entschieden, dass bis zu zwölf Prozent eines urheberrechtlich geschützten Werkes online zur Verfügung gestellt werden dürfen, jedoch insgesamt nicht mehr als 100 Seiten.
Quelle: heise.de

Quelle: educamp.mixxt.de

EduCamp e.V. wählt neuen Vorstand
Auf der Mitgliederversammlung des #echat14-Wochenendes Anfang Oktober wählte der EduCamp e.V. einen neuen Vorstand. Der Bildungsreferent Guido Brombach ist neuer Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden Thomas Bernhardt. Zudem wurde Jöran Muuß-Merholz zum Kassenwart und Kristin Narr zur Beisitzerin gewählt. Der Verein zählt derzeit 51 Mitglieder und Mitgliederinnen. Außerdem können die Etherpads zu den Sessions und eine Flipchartdoku der Tagung in Hattingen online eingesehen werden.
Quelle: educamp.mixxt.de

Quelle: fh-luebeck.de

MOOC-Projekt der Fachhochschule Lübeck gewinnt Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung”
Das Institut für Lerndienstleistungen der Fachhochschule Lübeck (ILD) hat beim Bundesministerium für Bildung und Forschung im Wettbewerb "Aufstieg durch Bildung – Offene Hochschule" ein mit 1,3 Mio. EUR dotiertes Forschungs- und Entwicklungsprojekt gewonnen. Bis 2017 wird es im Projekt "pMOOC" (Professional Open Online Courses) weitere sechs offene Kursangebote entwickeln, die speziell auf das berufsbegleitende Lernen ausgerichtet sind. Unter anderem wird im Projekt auch der Frage nachgegegangen, wie die Lernergebnisse von MOOCs auf Studiengänge angerechnet werden können.
Quelle: campus-innovation.de

Quelle: iversity.org

iversity erhält Weiterfinanzierung nach einjährigem Bestehen
Die Plattform iversity für Massive Open Online Courses (MOOCs) hat nach einem erfolgreichen Jahr weitere finanzielle Unterstützung von Investoren erhalten. Das am 15. Oktober 2013 gestartete Angebot verzeichnet mittlerweile fast 700.000 Einschreibungen in 51 Kursen. Mit dem neuen Kapital will iversity seinen gestiegenen Personalbedarf decken und weitere Mitarbeiter einstellen.
Quelle: iversity.org

Neue Podcast-Beiträge zu E-Learning
Der Deutschlandfunk stellt in einem aktuellen Podcast-Beitrag verschiedene Text-Tools für wissenschaftliches Schreiben, wie Scrivener oder Latex, als Alternative zum Standardprogramm Word vor. Online-Plattformen und deren sinnvoller Einsatz für die Hochschullehre stehen im Mittelpunkt des aktuellen Campusmagazin-Podcasts des Bayrischen Rundfunks. Außerdem beschäftigt sich das Magazin in einem anderen Artikel mit der Frage, wie Onlineangebote die Präsenzkurse an Unis ergänzen können.
Quelle: deutschlandfunk.de, br-online.de, br.de


Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org.


Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)